News veröffentlichen
11.05.2021 MärkteMünchen

In den Immobilienmetropolen werden deutlich weniger Häuser zum Kauf angeboten als vor Corona-Ausbruch - München trifft es mit am stärksten und Stuttgart mit am schwächsten

Anzeige
Das IVD-Marktforschungsinstitut analysierte die Entwicklung der neu angebotenen Häuser zum Kauf in den süddeutschen Landeshauptstädten München und Stuttgart im Vergleich der deutsc...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Lange Genehmigungszeiten und geringe Grundstücksverfügbarkeit beeinträchtig...

- Umfrage unter in Berlin tätigen Bauträgern - 38 Prozent beklagen mangelnde Ko... Mehr lesen

Seitwärtsbewegung am Markt: Leichter Anstieg der Leerstände bei weiterhin hohen ...

- Stabilität bei Spitzenmieten und -renditen - Anstieg der Leerstandsquoten prognost... Mehr lesen

Colliers: Deutscher Wald bietet trotz Klimaschäden solide und attraktive Investitions...

- Colliers Forst-Marktbericht: Erster umfassender Überblick über deutschen Wald ... Mehr lesen

Wohnungsbau in Baden-Württemberg: Trotz der Pandemie landesweiter Anstieg der Baufert...

Heilbronn sowie Freiburg mit ihrem angespannten Wohnungsmarkt verzeichnen deutlichen R... Mehr lesen

Retail-Nachnutzungen von Warenhäusern: Neues Leben in ehemaligen Galeria Karstadt Kau...

Lockdown bedeutet nicht gleich Stillstand - dies hat bereits die von BNP Paribas Real Esta... Mehr lesen

gif-Mietspiegelreport 2021: Experten fordern mehr Sachkunde und weniger Einfluss von Polit...

- Berlin, Düsseldorf, Hannover und 16 weitere Städte sind aktuell ohne Mietspieg... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.