News veröffentlichen
12.01.2021 MärkteLogistikBerlin

Industrie- und Logistikimmobilien im Großraum Berlin 2020: Stadtgebiet Berlin und Umland Süd mit stärkster Flächenabsorption

- Leichter Umsatzrückgang um 4,3 %, aber 7% über 5-Jahresschnitt

- Bestands- und Neubauimmobilien halten sich die Waage

- Stadtgebiet Berlin und Umland Süd mit stärkster Flächenabsorption

- Klassischer Handel und E-Commerce gleichauf und gemeinsam weiterhin größter Flächenabnehmer

- Produktionsunternehmen mit Großabschlüssen

- Spitzenmiete steigt auf 7,20 Euro/m²

- Prognose: 2021 mit einem ähnlich starken Umsatzergebnis

Anzeige
Mit einem Gesamtergebnis von 480.700 m² liegt der Berliner Industrie- und Logistikimmobilienmarkt 2020 mit -4,3 % zwar leicht unter dem Vorjahresumsatz von 502.300 m², übertrifft aber d...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Weiterhin breite Nachfrage auf dem Münchener Logistikmarkt

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Zahlen zum vierten Quartal 2020 Mehr lesen

Berliner Logistikmarkt zeigt sich solide

Trotz der großen wirtschaftlichen Unsicherheiten im Zuge der Corona-Pandemie blickt ... Mehr lesen

NAI apollo: Lager- und Logistikflächenmarkt im Rhein-Main-Gebiet 2020 trotz Corona ...

- Flächenumsatz 2020 mit 508.000 m² um 30.000 m² über dem Vorjahresres... Mehr lesen

Colliers International: Hohe Nachfrage stoppt rückläufigen Trend bei Fläche...

- Rekordergebnis trotz Krise - Flächenumsatz übertrifft Vorjahr um 14 Prozent ... Mehr lesen

Deutscher Logistikinvestmentmarkt markiert unbeeindruckt neuen Transaktionsrekord

Trotz Corona mit 8,7 Mrd. Euro das Vorjahresvolumen um 28 Prozent gesteigert Mehr lesen

Logistikimmobilien galten 2020 für Investoren als sicherer Hafen in der Krise

- Transaktionsvolumen stieg um zehn Prozent auf 7,6 Milliarden Euro - Spitzenrendite ging... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.