News veröffentlichen
10.12.2019 ProjekteWohnenHerrenberg

Instone Real Estate: Beginn der Rohbauarbeiten für 113 Wohnungen in Herrenberg

• Errichtung von 113 Wohnungen und Reihenhäusern in zentraler Herrenberg Lage

• Abbruch- und Aushubarbeiten sind erfolgreich abgeschlossen

• Vollständige Beseitigung der Altlasten auf den neu gebildeten Wohnungsgrundstücken

• Verkauf ist bereits gestartet

• Baufertigstellung für Anfang 2022 geplant

10.12.2019

label
Anzeige
Stuttgart/Herrenberg, den 10. Dezember 2019: Der Wohnentwickler Instone Real Estate hat die Abbruch- und Aushubarbeiten auf dem ehemaligen Areal der Metallgießerei Leibfried in Herrenberg erfolg...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

6B47 feiert Richtfest für WILL NO. 16 in München-Harlaching

- 28 exklusive Eigentumswohnungen am Isarhochufer - Gartenstadt-Atmosphäre bleibt v... Mehr lesen

Nachhaltiges Familien-Wohnen: Baustart für die BUWOG LOTSENHÄUSER

In Berlin-Grünau, im Bezirk Treptow-Köpenick, beginnt der Bau der innovativen BU... Mehr lesen

Premium Wohnen am Main-Ufer in Hattersheim

- DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main realisiert Neubau-Eigentumswohnungen und ein Boardinghouse ... Mehr lesen

Richtfest für Wohnungsbauprojekt in London

Richtfest für das erste Projekt der ECE auf dem britischen Markt: Die Projektpartner ... Mehr lesen

Nachhaltiger Neubau: BUWOG gewinnt ICONIC AWARD für Berliner Quartier 52° Nord

Die BUWOG wird mit dem renommierten ICONIC AWARD 2020 ausgezeichnet. Das nachhaltige Quart... Mehr lesen

Freiham Nord: Rosa-Alscher Gruppe reicht Bauantrag für Stadtteilzentrum ein

München, 04. August 2020 – Der Bau des zukünftigen Stadtteilzentrums von F... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.