News veröffentlichen
21.09.2020 ProjekteWohnenPotsdam

Instone Real Estate startet Vertrieb für Potsdamer Wohnprojekt Fontane Gärten

- Auf dem Bornstedter Feld entstehen 108 Wohneinheiten verteilt auf acht Stadthäuser

- Ganzheitliche Quartiersentwicklung mit einem vielfältigen Wohnungsmix und hervorragender Infrastruktur

- Erwartetes Verkaufsvolumen von rund EUR 60 Mio.

21.09.2020

label
Anzeige
Essen/Potsdam, den 21. September 2020: Instone Real Estate, einer der führenden Wohnentwickler Deutschlands, hat den Vertrieb seines Wohnquartiers „Fontane Gärten“ im nördli...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Durch Corona unbemerkt: Neues innovatives Apartment-Gebäude in Düsseldorf er...

In diesem Micro-Living Projekt werden Tiny House, Community und Gemeinschaftsfläche, ... Mehr lesen

Neues Vertriebsprojekt in Leipzig gestartet: Wohnbauprojekt FROMI

• Frommannstraße: Bezirk Reudnitz im grünen Leipziger Südosten mit ho... Mehr lesen

Uni Apart erhält Baurecht für neues Co-Living-Großprojekt in der Hochschul...

Uni Apart - die Spezialisten für Studentenapartments - konnten einen wesentlichen Sch... Mehr lesen

STADT UND LAND erinnert mit neuen Straßennamen im Quartier Gut Alt-Biesdorf an lokal...

Berlin, 21. Oktober 2020 – Auf dem ehemaligen Gut Alt-Biesdorf im Bezirk Marzahn-Hel... Mehr lesen

Baubeginn für 122 nachhaltig errichtete Studentenapartments in Alfter erfolgt

Köln, 20.10.2020 Die KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse K... Mehr lesen

Neubauprojekt Bo vollständig verkauft

Alle 24 Einheiten vergeben / Fertigstellung des Neubaus für Sommer 2022 geplant Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.