News veröffentlichen
06.09.2017 ProjekteBerlin

Instone Real Estate und HOWOGE legen Grundstein für 139 Mietwohnungen in Berlin-Mitte

• Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher begrüßt Neubauprojekt

• HOWOGE realisiert Einstiegsmieten ab 6,50 €/m² mit Hilfe der Wohnungsbauförderung des Landes Berlin

• Instone baut insgesamt 548 Miet- und Eigentumswohnungen

• „Quartier Luisenpark“ wird Ende 2019 fertiggestellt

Anzeige
Berlin, den 06. September 2017: Mit der Grundsteinlegung fiel heute unter Anwesenheit der Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher der Startschuss für die Rohbauarbeiten der ersten Wohnungen i...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Strom und Wärme aus der Brennstoffzellen-Heizung

Pilotprojekt für Mehrfamilienhäuser in Kassel Oberzwehren: Nach drei Monaten zie... Mehr lesen

CA Immo stellt cube berlin fertig

CA Immo hat das Bürogebäude cube berlin nach knapp 3 Jahren Bauzeit fertiggestel... Mehr lesen

Neues Best Western Hotelprojekt im Quartier Kaiserlei

Zwischen Offenbach und Frankfurt entsteht ein neues Best Western Plus Hotel als Teil des G... Mehr lesen

191 neue Wohnungen in Offenbach: Neubau in der Feldstraße

Mitten in Offenbach, fußläufig zum urbanen Wilhelmsplatz und der nächsten ... Mehr lesen

Vorbild statt nur Vorsatz: Erstes Bundesministerium ist klimaneutral

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist se... Mehr lesen

M-CONCEPT Real Estate verkauft und vermietet Büroneubau in Pasinger Quartier „P...

- Warburg-HIH Invest erwirbt komplettes Office-Gebäude - 20-jähriger Mietvertra... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.