News veröffentlichen
16.11.2018 DealsBüroDüsseldorf

Investment-Rarität: AENGEVELT vermittelt Büro-/Geschäftshaus auf der Kö an internationalen Investor

Erneut vermittelt AENGEVELT für einen achtstelligen Euro-Betrag den Verkauf einer Immobilie auf der frequenzstarken Ostseite der südlichen Königsallee und erneut an einen internationalen Investor: Es handelt sich um ein vollvermietetes Büro-/Geschäftshauses mit rd. 2.400 m² Mietfläche. Erwerber ist der Fonds einer im Ausland ansässigen Bankengruppe. Der Verkäufer ist eine private Stiftung. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

16.11.2018AENGEVELT IMMOBILIEN GmbH ...

label
Anzeige
Immobilien auf der \"Königsallee\" kommen nur sehr selten zum Verkauf. Für AENGEVELT ist die aktuelle Vermittlung der dritte Verkauf in den jüngsten drei Jahren.

Mark Aengevelt: „Diese Transaktion ist innerhalb von drei Wochen die zweite Vermittlung in der Top-Lage einer deutschen Großstadt an den von uns gezielt beratenen internationalen Fonds. Unsere Kunden profitieren von unserem deutlichen Wettbewerbsvorteil: Seit rund 110 Jahren pflegen wir die vertraulichen regionalen Geschäftsbeziehungen bei der Objektbeschaffung und seit Jahrzehnten die engen internationalen Kontakte zu Investoren bei der Platzierung. Entsprechend halten wir das Honorarvolumen mit ausländischen Investoren und Nutzern konstant bei rund 40% unseres Vermittlungsumsatzes.“

Für den Verkäufer hat AENGEVELT das bereits bei Ankauf identifizierte Wertschöpfungspotential realisiert: Nachvermietung der auslaufenden Mietverträge, Stabilisierung des Cash Flows und profitable Weiterveräußerung innerhalb von vier Jahren.

Der vereinbarte Kaufpreismultiplikator lag bei der ca. 25-fachen Jahreskaltmiete. Laut Lutz Aengevelt belegt dies die von AENGEVELTRESEARCH prognostizierte Entwicklung am deutschen Investmentmarkt: „Selbst in Top-Lagen werden Investmentobjekte mittlerweile kritisch hinsichtlich der Kosten für anstehende Renovierungen und zukünftige Modernisierungen geprüft und bewertet. Im vorliegenden Fall ermittelten die im DIP-Verbund mit AENGEVELT zusammenarbeitenden Partner “AHS“ und “TÜV“ - transparent für alle Seiten - ein altersbedingtes und preislimitierendes Investitionsvolumen mehr als zwei Jahresmieten.“

Weitere AENGEVELT-Erfolge auf der Kö Neben erfolgreichen Objektverkäufen auf der Kö hat AENGEVELT zahlreiche Brands auf der Kö angesiedelt. Dazu zählen u.a. das Modelabel “Georges Rech SA“, Paris, Juwelier “Wempe“, “BRABUS“ und “SUNSEEKER“ sowie renommierte Büronutzer. In den 80er Jahren hatte AENGEVELT seine über zwei Dekaden laufende Projektentwicklung zur „Kö-Galerie“ durch entsprechenden Verkauf des arrondierten Areals zwischen Kö, Steinstraße, Berliner Allee und Grünstraße an den Architekten Walter Brune erfolgreich abgeschlossen und hierzu die beiden Ankermieter „Berliner Bank“ und „Möwenpick“ gewonnen. Weitere durch AENGEVELT begleitete Transaktionen waren u.a. der Verkauf der seinerzeitigen „Heinemann-Ecke“ Kö/Blumenstraße und gezielte Arrondierungen zur Entwicklung der „Schadowarkaden“.

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Wulff Aengevelt: „Das vom Bundesjustizministerium auch beim Immobilienkauf geplante ...

Mit dem als Alibi vorgeschobenen Argument, Wohnen für breite Kreise erschwinglicher z... Mehr lesen

Düsseldorf: Wilma verkauft über AENGEVELT Neubauprojekt in der Gartenstadt Reitz...

Die Investmentspezialisten von AENGEVELT vermitteln im Alleinauftrag des Projektentwickler... Mehr lesen

Düsseldorf: “Goldschmiede Menze“ mietet über AENGEVELT auf der ...

Die langjährig auf der Düsseldorfer “Königsallee“ ansässig... Mehr lesen

0 Kommentare