News veröffentlichen
21.06.2022 MärkteWohnenBaden-Württemberg

IVD-Preisspiegel Baden-Württemberg

Weitere Wertzuwächse bei Wohnimmobilien - höchste Anstiege im Halbjahresvergleich in Stuttgart, Freiburg, Ulm und Karlsruhe. Bei Neubauobjekten werden höhere Preiszuwächse als bei Bestandsobjekten verzeichnet.

Anzeige
Der IVD Süd hat auf einer Video-Pressekonferenz am 21.06.2022 die traditionellen Preisspiegel Wohn- und Gewerbeimmobilien Baden-Württemberg Frühjahr 2022 vorgestellt. Die Immobilienprei...

Das könnte Dich auch interessieren

Bundesweiter Sanierungs- und Renovierungsstau bei WEGs

Die Uhr für die Sanierung ineffizienter Gebäude tickt. Gemäß EU-Richt... Mehr lesen

Angebot an Neubauwohnungen trotz schwächelnder Bautätigkeit gestiegen

- Im letzten Jahr sind 293.400 Wohnungen neu gebaut worden, deutlich weniger als das ehrge... Mehr lesen

Zinsanstieg bremst Optimismus auf den Wohn- und Büroimmobilienmärkten

FPRE befragt Immobilienexperten zu ihren Erwartungen hinsichtlich der Wert- und Mietpreise... Mehr lesen

Skjerven Group erwartet erhöhte Aktivität am Berliner Wohnungsmarkt

- Auslaufende Darlehen und Marktzyklus bringen hohen Verkaufsanreiz - Eigenkapitalstarke ... Mehr lesen

Trendumkehr im Immobilienmarkt?

Stark gestiegene Zinsen und Gesamtkosten schwächen die Nachfrage bei Kaufinteressente... Mehr lesen

Projektentwicklermarkt Berlin 2022: Rückgang bei Büros, aber Wohnsegment sorgt f...

• Development-Volumen insgesamt leicht rückläufig • Wohnentwick... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.