News veröffentlichen

JLL berät bei Verkauf von Mega-Logistikzentrum in Offenbach an der Queich

FRANKFURT, 31. Juli 2014 – In Offenbach an der Queich ist der bis dato in Deutschland flächenmäßig größte Verkauf eines Logistikzentrums realisiert worden. Die Gutperle+Ertl GmbH, ein in Viernheim ansässiges Family Office, und private Investoren aus Übersee haben jeweils einen Gebäudeteil des Logistikzentrums Interpark 37 verkauft.

31.07.2014

label
Die beiden Immobilien wurden jeweils von einer Tochtergesellschaft der Tilad Investment Funds SPC, ein Multi Family Office aus der Golfregion, erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen ve...

Das könnte Dich auch interessieren

Paper & Tea kommt nach Bielefeld

Das Berliner Tee-Label Paper & Tea eröffnet im Sommer 2023 an der Niedernstra... Mehr lesen

infinitSpace expandiert in deutschen Markt und gewinnt mit CG Elementum strategischen Part...

Der international erfolgreiche Anbieter von White-Label-Lösungen für flexible B... Mehr lesen

Augsburg: CV Real Estate AG gewinnt PATRIZIA als Großmieter für das Gewerbeobje...

Die CV Real Estate AG hat in ihrer seit November 2022 im Bau befindlichen Gewerbeimmobilie... Mehr lesen

Hamburg: Kaldox vermietet 5.000 m² Grundstück

Die Kaldox Group konnte das im vierten Quartal 2022 erworbene Objekt an der Moorfleeter St... Mehr lesen

Tristan verkauft EDAG-Trainingszentrum in Feuchtwangen, FRANK Immobilien vermittelt

Ein von Tristan Capital Partners verwalteter opportunistischer Fonds, hat das „EDAG-... Mehr lesen

Grossmann & Berger vermittelt Zinshaus in Ottensen

Transaktion Investment Wohnen/Zinshaus Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.