News veröffentlichen

JLL Residential: Vertriebsbeginn für dritten Bauabschnitt im „Quartier Luisenpark“ in Berlin-Mitte

- Vermarktung von 235 Wohnungen

- Im ersten Bauabschnitt bereits 80 Prozent verkauft

11.01.2018

label
Berlin, 11. Januar 2018 – JLL Residential Development (vormals Zabel Property) beginnt mit dem Vertrieb von 235 Eigentumswohnungen im dritten Bauabschnitt der Projektentwicklung „Quartier Luisenpark“ in Berlin-Mitte. Das von der Instone Real Estate Development GmbH entwickelte Quartier an der Stallschreiberstraße 29-32 umfasst 548 Miet- und Eigentumswohnungen und eine Kindertagesstätte. Baubeginn auf dem Gelände war im April 2017. Die Arbeiten am Rohbau des ersten Bauabschnitts mit insgesamt 179 Eigentumswohnungen begannen im Oktober 2017. Der Rohbau des dritten Bauabschnitts mit insgesamt 235 Eigentumswohnungen soll im Juni 2018 beginnen. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für das dritte beziehungsweise vierte Quartal 2019 geplant.

„Das enorme Interesse und der schnelle Abverkauf der ersten Wohnungen im ‚Quartier Luisenpark‘ hat uns durchaus überrascht, sodass wir den Vertriebsstart für den dritten Bauabschnitt bereits vorziehen. Der Vertriebsplan sah einen Verkaufsstand von 30 Prozent bis Oktober 2017 vor, zum Jahreswechsel 2017/2018 waren bereits 80 Prozent der Wohnungen vermarktet. Die Wohnungen überzeugen durch ihre zentrale, aber ruhigen Lage, die moderne Architektur und die hochwertige Ausstattung“, sagt Thomas Zabel, Head of Residential Development Germany, JLL.

Das projektierte „Quartier Luisenpark“ liegt genau an der Grenze der beiden innerstädtischen Bezirke Mitte und Kreuzberg. Das Areal direkt am Luisenstädtischen Kirchpark ist geschichtsträchtig. Während der Zeit der Berliner Teilung verlief an dieser Stelle der Grenzstreifen zwischen Ost- und Westberlin. Vor 1945 gab es eine dichte innerstädtische Bebauung, die mit der benachbarten Luisenstädtischen Kirche durch Kampfhandlungen zerstört wurde. Im 19. Jahrhundert diente die Fläche als Weide und Stallgelände. Mittlerweile entsteht ein lebendiges Stadtquartier, unweit der Baustelle für das digitale Medienzentrum des Axel Springer Verlags nach Entwürfen von Rem Koolhaas.

Impressum | Inhalt melden

0 Kommentare