News veröffentlichen
14.07.2022 DealsBüroMünchen

Joint Venture aus Art-Invest, Real Asset und Pegasus Capital kauft Sperber Park in München

- Das vollvermietete Büro- und Gewerbeensemble umfasst auf rund 10.200 m² Grundstücksfläche ca. 9.000 m² Büro- und Einzelhandelsflächen

- Verkäuferin ist eine private Eigentümergesellschaft

- Geplant sind eine mittelfristige Aufwertung und Neupositionierung des Areals im aufstrebenden Münchner Norden

Art-Invest Real Estate, Real Asset sowie Pegasus Capital Partners haben im Rahmen eines Joint Venture den Sperber Park, ein ehemaliges Verlagsareal, am Frankfurter Ring 150 mit rund 10.200 m² Gru...

Das könnte Dich auch interessieren

PANDION OFFICEHOME Francis ist vollvermietet

- 14-geschossiger Bürohochpunkt in der Düsseldorfer Innenstadt - 5.400 m... Mehr lesen

CILON eröffnet Standort in München und erschließt Süddeutschland mit ...

CILON, Projektentwickler mit Fokus auf der Transformation von Gewerbeimmobilien, erschlie... Mehr lesen

Real Momentum startet auf dem ehemaligen Wüba-Campus in Heilbronn

Mit dem Projekt Karl bringt ein neuer Akteur auf dem Immobilienmarkt sein aktuelles Vorhab... Mehr lesen

QUEST Investment Partners veräußert Gewerbe- und Wohnimmobilie in Frankfurt am ...

Die Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft QUEST Investment Partners hat das im N... Mehr lesen

NAS Invest erwirbt Horizon Tower in Eschborn

NAS Invest hat den ehemals als Arcor-Haus und später als Vodafone-Tower bekannten Hor... Mehr lesen

Düsseldorf: nuuONE mietet über Aengevelt im IMMOFINANZ-Objekt "Largo...

Die nuuONE GmbH unterstützt Unternehmen - von Konzernen, Mittelständlern bis zu ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.