News veröffentlichen
13.03.2018 SonstigesSonstiges

"Kein geldpolitischer Frühling: Leitzins in der Eurozone bleibt bei null Prozent"

In der letzten Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) beschloss die Führungsriege unter Mario Draghi den Leitzins bei null Prozent zu belassen. Ebenso zahlen weiterhin Geschäftsbanken auf Einlagen bei der Zentralbank 0,4 Prozent Strafzinsen. Zwar erleben wir keinen geldpolitischen Umschwung, dennoch ändert die EZB ihre übliche Formulierungsweise in einem Punkt. Ordnen Sie mit uns in der heutigen Ausgabe des Zinskommentars die Entscheidung der EZB ein und erfahren Sie in welchem Ausmaß der deutsche Staat an den unkonventionellen Maßnahmen der EZB mitverdient.

=== Kein geldpolitischer Frühling: Leitzins in der Eurozone bleibt bei null Prozent === Ein entscheidender Satz fehlte in der letzten offiziellen Pressemitteilung der EZB am 8. März. Man ...

Vollen Zugriff auf das Nachrichtenarchiv

Für alle Nachrichten älter als 90 Tage bitte einloggen.


Kostenlos anmelden
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

"Bye bye Great Britain" - der aktuelle Neuwirth Finance Zins-Kommentar

Ein historischer Monat für Europa: die Briten haben sich entschieden und verlassen ta... Mehr lesen

Was, wenn der Brexit Wirklichkeit wird?

In einem historischen Referendum entscheiden die Briten am 23. Juni 2016 über den Ver... Mehr lesen

Langfristige Zinsen steigen in Deutschland wie erwartet!

Bereits im Januar hatten wir im Zinskommentar die Meinung geäußert, dass die le... Mehr lesen

0 Kommentare