News veröffentlichen
13.11.2017 MärkteWohnen

Knight Franks Global Residential Cities Index verzeichnet verlangsamten Anstieg der Wohnimmobilienpreise

Laut des Global Residential Cities Index Q2 2017 – den das internationale Immobilienunternehmen Knight Frank regelmäßig veröffentlicht und der sich mit der Entwicklung der durchschnittlichen Preise für Wohnimmobilien auf der Basis eines Vergleichs von 150 Städten beschäftigt – haben die durchschnittlichen Preise für Wohnimmobilien im Jahresverlauf bis Juni 2017 um 6,1 % zugelegt.

13.11.2017

label
Im Vergleich zum letzten Quartal (Q1 2017: + 6,9 %) verzeichnete der Index jedoch erstmals seit Anfang 2016 einen Rückgang. Gleichzeitig reduzierte sich die Anzahl der Städte, die per anno e...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Empira-Studie: Wo sind Wohnimmobilieninvestments besonders nachhaltig?

• Baden-Württemberg führt bei nachhaltigen Wohnimmobilienmärkten ... Mehr lesen

Studentisches Wohnen in Deutschland - Der Markt im Überblick

Der Markt für Studentisches Wohnen hat in den letzten zehn Jahren an Größe... Mehr lesen

Hier kommt der Weihnachtsmann durch den Kamin

geomap-Analyse zeigt: In weiten Teilen Deutschlands Häuser und Wohnungen mit Kamin ve... Mehr lesen

Premiere in Nordsachsen: Eilenburg legt eigenen Marktbericht vor

• Mittlere Angebotsmieten steigen moderat auf 5,19 Euro pro Quadratmeter • Kau... Mehr lesen

Auf der Suche nach der Rendite: Knight Frank veröffentlicht den Prime Global Forecast...

Die unabhängige, internationale Immobilienberatungsgesellschaft Knight Frank hat vor ... Mehr lesen

Entwicklung des deutschen Wohnungsmarktes 2008-2018: Komplexe Probleme brauchen komplexes ...

Das Statistische Bundesamt hat heute unter dem Titel "Städte-Boom und Baustau... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.