News veröffentlichen
17.08.2020 Experten

Kommt nach der Krise die Erholung für Serviced Apartments?

Noch kein halbes Jahr ist es her, da vermeldete die Branche einen Rekord nach dem anderen. Serviced Apartments waren der aufgehende Stern in der Hotellerie - dann kam die Corona Krise. Das Segment erholt sich aktuell - doch wie steht es um die Branche?

Noch kein halbes Jahr ist es her, da vermeldete die Branche einen Rekord nach dem anderen. Serviced Apartments – das war der aufgehende Stern in der Hotellerie. Mit jährlichen Wac...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Neues Klima-Urteil: Warum Öl- und Gasheizungen zur Kostenfalle deutscher Verbraucher ...

Die Entscheidung für eine neue Heizung kann für Verbraucher in Deutschland zur K... Mehr lesen

20 Jahre ARAG Tower: Gebaut für die Zukunft

Interview mit Lord Norman Foster über eine mutige Idee und echte Pionierarbeit Mehr lesen

Nur Mut! Ein Statement gegen die Immobilienangst von Thomas Aigner

Und schon wieder werden von diversen Studien Immobilienblasen, der große Preisverfal... Mehr lesen

"Wir leben in einer Design-Demokratie" | Trendforscherin Oona Horx-Strathern im ...

Wir haben vieles gelernt in der Pandemie. Wir haben gelernt, wie Menschen mit Krisensituat... Mehr lesen

Aengevelt Research legt Vorschläge zur Renaturierung der Düssel vor.

Das Flüsschen, das der Landeshauptstadt seinen Namen verliehen hat, soll wieder aus s... Mehr lesen

Masterplan unabdingbar

Ein Kommentar von Marcel Abel, Geschäftsführender Direktor JLL Deutschland Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.