News veröffentlichen
10.09.2016 Märkte

Krankenhaus: Immobilienmakler REBA IMMOBILIEN AG erweitert Portfolio um Krankenhäuser & Kliniken

Die REBA IMMOBILIEN AG (www.reba-immobilien.ch), Immobilienmakler und Hotelmakler aus Susten in der Schweiz mit Standorten in Berlin sowie Kassel in Deutschland, hat ihren Objektbestand um Krankenhäuser und Kliniken erweitert.

10.09.2016

label
Investoren, die auf der Suche nach Krankenhäusern und Kliniken sind, werden bei der REBA IMMOBILIEN AG schnell fündig. Der auf Hotellerie und Gastgewerbe spezialisierte Immobilienmakler und ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Immobilienbranche entdeckt Kitas als nachhaltiges Anlageprodukt

- Bis 2030 werden rund 417.000 zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder b... Mehr lesen

Kreditbestände 2019 stärker gewachsen als das Neugeschäft

Zehn von zwölf Banken gehen 2020 von weniger Neugeschäft aus Mehr lesen

Umfrage: Deutsche halten Wohneigentum durch Corona für attraktiver

Berlin, 25. Mai 2020 – Wohneigentum liegt im Trend – auch in turbulenten und u... Mehr lesen

Savills Impacts 2020

Diese Immobilientrends für Investoren werden auch nach COVID-19 zum Tragen kommen Mehr lesen

"EZB-Urteil schafft einen gefährlichen Präzedenzfall" - der aktuelle N...

Am 5. Mai dieses Jahreserklärte das Bundesverfassungsgericht das Anleihekaufprogrammd... Mehr lesen

Engel & Völkers Hotel Consulting: Hotellandschaft steht vor strukturellen Ver...

Hamburg, 22. Mai 2020 – Das neuartige Coronavirus stellt das Hotelgewerbe weltweit v... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.