News veröffentlichen
13.05.2022 MärkteWohnen

Küstenreport Nordsee: Hohe Nachfrage der Immobilienkäufer in allen Preissegmenten

- Am teuersten sind Einfamilienhäuser an der Nordseeküste auf den Nordfriesischen Inseln mit durchschnittlich 14.115 €/m², wobei bekanntermaßen die Insel Sylt mit 18.740 €/m² ein klarer Preistreiber ist

- Am günstigsten sind Häuser dagegen in Emden mit 2.222 €/m² und Wesermarsch mit 2.243 €/m², wo die Preise gegenüber dem Vorjahresquartal um 12 Prozent beziehungsweise 11,6 Prozent gestiegen sind

- Während die Kaufpreise im ersten Quartal 2022 in Dithmarschen mit 27,6 Prozent am stärksten in die Höhe kletterten, verzeichnen die Ostfriesischen Inseln mit 5,7 Prozent die geringste Preissteigerung unter den analysierten Regionen der Nordseeküste

<p>Die heimische Nordseeküste ist seit Generationen ein beliebtes Reiseziel. Neben Erholung und Entspannung, locken verträumte Fischerorte und maritime Urlaubsorte. Aber auch das lands...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

IVD-Mietmarktbericht Bayern: Mietanstieg verlangsamt sich bayernweit - mancherorts k...

Bamberg, Schweinfurt und Würzburg mit deutlicheren Mietsteigerungen; in München ... Mehr lesen

Region Magdeburg: Aengevelt registriert hohe Nachfrage nach günstigem Wohnraum.

Aengevelt stellt in der Region Magdeburg aktuell eine hohe Nachfrage insbesondere nach Woh... Mehr lesen

Frankfurter Umland steht bei Wohnungskäufern hoch im Kurs

Trend zur Suburbanisierung lässt auch die Kaufpreise in den Landkreisen steigen Mehr lesen

Grundstückswertermittlung: Wozu dient der Bodenrichtwert?

● Der Bodenrichtwert bietet eine gute Orientierung für die Wertermittlung von Grund u... Mehr lesen

Niedersächsische Zinshausmarkt mit Rekordjahr / Zinshaus-Marktbericht Niedersachsen 2...

Der Zinshausmarkt im Bundesland Niedersachsen weist neue Rekorde auf. Umsatz und Kauff... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.