News veröffentlichen
25.02.2022 ProjekteWohnenMönchengladbach

LANGEN gewinnt städtebaulichen Wettbewerb in MG-Venn

Die LANGEN Immobiliengruppe hat den Ausschreibungswettbewerb der Entwicklungsgesellschaft Mönchengladbach (EWMG) gewonnen und den Zuschlag für das Areal zwischen Stationsweg und Grottenweg erhalten. LANGEN möchte auf dem rund 8.000 Quadratmeter großen Grundstück ein attraktives Wohngebiet mit vier Doppelhaushälften, vier Einfamilienhäusern und drei Mehrfamilienhäusern errichten, die sich um einen zentralen Quartiersplatz gruppieren. Insgesamt finden so 26 Familien bzw. Wohngemeinschaften eine neue Heimat.

25.02.2022

label
Anzeige
Das Votum einer Fachjury für die LANGEN Immobiliengruppe war eindeutig. In dem einstufigen Wettbewerbsverfahren konnte sie sich gegen vier Konkurrenten durchsetzen! Der Siegerentwurf auf Gru...

Das könnte Dich auch interessieren

PANDION stellt Unterkünfte für aus der Ukraine geflüchtete Menschen

- PANDION stellt ab Juli Großunterkunft in Bonn für bis zu 400 Personen zur Ver... Mehr lesen

Michels Architekturbüro gewinnt Wettbewerb für Grünwerk – Bauwens pla...

• Quartier mit etwa 160 Wohnungen und Kindertagesstätte soll bis 2026 entstehen ... Mehr lesen

Bauwert entwickelt Stadtquartier in Berlin-Kreuzberg

• Mehr als 200 Wohnungen und ca. 11.500 Quadratmeter neue Bürofläche auf eh... Mehr lesen

KSK-Immobilien GmbH vermittelt drei Einfamilienhäuser in Bornheim

In Bornheim-Sechtem entstehen drei moderne Einfamilienhäuser. Als Immobilienmakler d... Mehr lesen

AOC: Neue Projektanleihe finanziert Leipziger Wohnprojekt

AOC | DIE STADTENTWICKLER GmbH, einer der führenden Immobilienentwickler in Mitteldeu... Mehr lesen

URBAINITY JUNGLE im Hamburger Münzviertel feierte Richtfest

Das erste Pilotprojekt mit 25 Wohneinheiten von URBAINITY Development feierte Richtfest. N... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.