News veröffentlichen
10.12.2019 ProjekteWohnenLeipzig

Linus Capital vergibt 45-Millionen-Euro-Darlehen für Projektentwicklung „Quartier Krystallpalast“ in Leipzig

+++ Whole-Loan-Finanzierung für Projekt der ARGO Capital Partners

+++ Quartiersentwicklung mit rund 55.000 qm Bruttogeschossfläche (BGF) direkt am Leipziger Hauptbahnhof

+++ Linus Kreditvolumen im Whole-Loan-Segment steigt auf über 180 Millionen Euro

10.12.2019

label
Anzeige
Die Berliner Immobilien-Investmentgesellschaft Linus Capital hat eine sogenannte Whole-Loan-Finanzierung in Höhe von 45 Mio. Euro für die unter dem Namen „Quartier Krystallpalast...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

VST BUILDING TECHNOLOGIES startet erstes Projekt in Polen

Leopoldsdorf – 24. November 2020 – Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG („VS... Mehr lesen

Wettbewerb zum Theisen-Gelände entschieden

Die Entscheidung ist gefallen: Am vergangenen Freitag (20.11.2020) tagte die Jury, um ... Mehr lesen

Neuer Wohnraum für Bonn: KSK-Immobilien vermittelt sieben Eigentumswohnungen in Holzl...

Köln, 17.11.2020 Die KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse K... Mehr lesen

IKP erhält Verkaufsmandat für Neubauprojekt DasJOHANN in Erfurt

Der Projektentwickler RMA Management, Düsseldorf, realisiert in Erfurt über 108 ... Mehr lesen

hedera Gruppe realisiert Wohnprojekt ALLEGRIA in Berlin-Lichtenberg

- Alle 29 Eigentumswohnungen bereits verkauft - Dreiteiliges Gebäudeensemble mit hoc... Mehr lesen

PERI druckt erstes Mehrfamilienhaus Deutschlands

- 5-Familienhaus mit 3 Stockwerken und ca. 380 qm Wohnfläche entsteht mit einem 3D-Be... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.