News veröffentlichen
27.04.2022 Unternehmen

LIP Invest mit 1. Closing des Logistikimmobilien-Fonds Deutschland Nr. 4

LIP Invest, führender Anbieter von Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren in der Assetklasse Logistikimmobilien Deutschland, hat Ende 2021 mit 85 Millionen Euro plangemäß das erste Closing für den neu aufgelegten Fonds „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany IV“ abgeschlossen.

Anzeige
Aufgrund des beachtlichen Anlegerinteresses ist das Eigenkapital inzwischen auf 135 Millionen Euro angewachsen. Weitere Investoren planen kurzfristig noch Zeichnungen in Höhe von 70 Millionen Eur...

Profile

Das könnte Dich auch interessieren

Aus BMO Real Estate Partners wird Columbia Threadneedle Investments Real Estate Partners

Columbia Threadneedle Investments (Columbia Threadneedle), ein führender global t... Mehr lesen

Richtfest für neues Hybrid-Office SOuth HOrizon Munich in Obersendling

Sechs Etagen, Loftstil, Dachterrassen: Die Optima-Aegidius-Firmengruppe und die Hammer AG ... Mehr lesen

Mannheimer Büro von JLL begleitet nun auch Büroinvestments vor Ort

Immobilienberater baut Alleinstellungsmerkmal in Rhein-Neckar-Region aus Mehr lesen

Architekturbüro hda wird zu URBAINITY ARCHITECTURE

Nach 20 Jahren Erfahrungen in der Revitalisierung, Wohnungsneubau und der Entwicklung von ... Mehr lesen

PATRIZIA Investorenbefragung 2022: Investoren treiben Dekarbonisierung ihrer Portfolios vo...

- 76 % der befragten Investoren erfassen ESG-Daten und wollen ihre Investments dekarbonisi... Mehr lesen

Vorstand von FRAUEN !N FÜHRUNG (F!F) wächst: Martin Czaja wird neues Vorstandsmi...

Der Verein FRAUEN !N FÜHRUNG Initiative der deutschen Immobilienwirtschaft für m... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.