News veröffentlichen
19.05.2020 Unternehmen

Logivest expandiert weiter

Drei neue Standorte in Hamburg, Berlin und Hannover eröffnet / Fokus auf Regionalexpertise

19.05.2020

label
München, 19. Mai 2020 – Der Logistikimmobilienberater Logivest setzt seinen Wachstumskurs fort. Mit der Eröffnung drei neuer Bürostandorte in Hamburg, Berlin und Hannover baut das Unternehmen seine Regionalexpertise weiter aus und positioniert sich noch stärker im Markt vor Ort.

Seit fast zehn Jahren agiert das inhabergeführte Beratungsunternehmen mit Fokus auf Logistikimmobilien und -standorte im deutschen Markt. Mit den neuen Büros zählt die Logivest deutschlandweit nunmehr insgesamt sieben Niederlassungen. Neben dem Hauptsitz in München, ist das Unternehmen bereits seit einigen Jahren in Nürnberg, Stuttgart und Köln vertreten. Darüber hinaus beraten bundesweit Regionalmitarbeiter der Logivest die Kunden direkt vor Ort.

„Branchenkompetenz, ein tiefgreifendes Verständnis der verschiedenen Logistikregionen sowie ein exzellentes Netzwerk aus Nutzern, Entwickler, Vermietern und Gemeinden sind für uns elementar. Durch die stärkere Präsenz vor Ort, können wir unseren Kunden eine noch individuellere Betreuung anhand ihrer jeweiligen Bedarfslage anbieten“, sagt Kuno Neumeier, Geschäftsführer von Logivest.

Der größte der neuen Standorte eröffnet noch im Mai 2020 in Hamburg. Dort wird Logivest mit langjährigen Mitarbeitern im Zentrum in der Ludwig-Erhard-Straße 18 – direkt gegenüber dem Hamburger Wahrzeichen Sankt Michaelis – präsent sein. Bereits seit Januar ist Logivest zudem in der Wittestraße 30K in Berlin sowie in der Podbielskistraße 333 in Hannover vertreten. Im Laufe des Jahres sind weitere Standorte in Deutschland geplant.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.