News veröffentlichen
15.07.2022 ProjekteBüroKöln

Bauwens stellt Kölns nachhaltigste Büroimmobilie vor

Es soll das wohl klimaschonendste Büroquartier Kölns werden: Das Projekt Friedrich und Karl im Stadtteil Niehl setzt Maßstäbe für die Entwicklung nachhaltiger Gewerbeimmobilien. „Bei der Planung haben wir das Maximum an Beton eingespart, was uns die Normen und Richtlinien erlauben“, erklärt Stefan Höher, Bereichsleiter beim Immobilienunternehmen Bauwens die Herangehensweise. Stattdessen kommt Holz als Hauptbaustoff zum Einsatz. Dazu wurde ein innovatives Energiekonzept entwickelt, durch welches die Gebäude im Betrieb mehr CO2-Emissionen kompensieren als sie freisetzen.

Das Projekt auf dem Grundstück zwischen Boltenstern- und Friedrich-Karl-Straße entwickelt Bauwens Development in einer Projektpartnerschaft mit der DuMont Mediengruppe. Konkret geht es um e...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

FOUR Frankfurt - Rohbau des ersten Turms T4 fertiggestellt

- Groß & Partner Tochtergesellschaft GP Con übergibt planmäßig e... Mehr lesen

Closing erfolgt: CV Real Estate AG erwirbt Büroimmobilie in München-Milbertshofe...

Das auf die Bereiche Projektentwicklung und Investment spezialisierte Immobilienunternehme... Mehr lesen

Euroboden vermeldet weitere operative Fortschritte – Baurecht in Berlin und Vermietu...

- Baurechtschaffung für Neubauprojekt in Berlin - Abschluss eines langfristigen Miet... Mehr lesen

Spatenstich für Mixed-Use-Immobilie in Heßdorf bei Erlangen

Der Erlanger Immobilienentwickler S&P Commercial Development, eine Beteiligung der Son... Mehr lesen

Instone feiert Baufortschritt für „Wohnen im Theaterviertel“ und „M...

• Attraktive Quartiersentwicklung umfasst 250 Mietwohnungen, 2.870 m² Büro-... Mehr lesen

Nürnberg: Sontowski & Partner feiert Richtfest der Seetor Offices

Die Sontowski & Partner Group hat das Richtfest für die Nürnberger Seetor Of... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.