News veröffentlichen
12.12.2018 Unternehmen

Was WeWork für Co-Working, will Medici für Co-Living werden

„Der Wohnimmobilienmarkt ist viel größer als der für Büroimmobilien. Was WeWork für Co-Working gemacht hat, werden wir für Co-Living erreichen”, sagt MEDICI LIVING-Gründer und -CEO Gunther Schmidt anlässlich der gestern vorgestellten europaweiten Kooperation mit CORESTATE.

Berlin, 12. Dezember 2018 – Die MEDICI LIVING Group, der europaweit führende Co-Living-Anbieter, und die CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), einer der größten europ...

Das könnte Dich auch interessieren

3PM Services steigert verwaltete Flächen auf 2,6 Million Quadratmeter und erweitert A...

Die 3PM Services GmbH (3PM Services) hat im letzten Jahr die verwaltete Gesamtmietfl... Mehr lesen

Silverton und Europi gründen Joint Venture und werden 200 Million Euro in hochwertige...

Die Silverton Group (Silverton), Spezialist für das Investment- und Asset-Management ... Mehr lesen

GARBE Institutional Capital investiert mit „GARBE STREF #1“ in die Assetklasse...

GARBE Institutional Capital startet mit dem institutionellen Club Deal „GARBE Scienc... Mehr lesen

Quantum knackt 10-Mrd.-Euro-Grenze bei den Assets under Management

- Transaktionsvolumen im Investmentbereich liegt 2021 bei 1,6 Mrd.€ - Insgesamt 23 ... Mehr lesen

BF.real estate finance und BF.capital arrangieren gemeinsam ein Whole-Loan-Darlehen im Vol...

- Darlehensnehmer B&L Gruppe entwickelt das Hafenpark Quartier in Frankfurt-Ostend - ... Mehr lesen

Tattersall Lorenz erhöht gemanagte Flächen im Jahr 2021 um rund 20 Prozent auf 5...

Die TATTERSALL·LORENZ Immobilienverwaltung und -management GmbH (Tattersall Lorenz)... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.