News veröffentlichen
12.04.2019 ProjekteBerlin

MEDICI LIVING eröffnet weltweit größtes QUARTERS Co-Living-Gebäude in Berlin

● 266 neue Co-Living-Betten noch im 2. Quartal 2019

● Teil der Quartiersentwicklung Mittenmang

● Erschwinglicher und flächeneffizienter Wohnraum für Berlin

Anzeige
Die MEDICI LIVING Group, der führende Co-Living-Anbieter in Europa und den USA, hat sich einen weiteren Co-Living-Standort für ihre Marke QUARTERS in Berlin gesichert. Mit 266 zusätzlic...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Panattoni realisiert weiteres Amazon-Projekt

- Panattoni errichtet Verteilzentrum für Amazon am Logistik- und Wirtschaftsstandort ... Mehr lesen

Alle 21 Stockwerke stehen – Rohbau von SOLID Home fertiggestellt

FRANKFURT: 11 Monate nach Beginn der Hochbauarbeiten steht nun der Rohbau des Wohnturms SO... Mehr lesen

SEMODU entwickelt Konzept für modulare Mikroklinik

Zehn Tage für eine Klinik mit 1000 Patienten – was in China Realität ist, ... Mehr lesen

M-CONCEPT Real Estate: „Bisher laufen unsere Baustellen planmäßig weiter...

Münchner Bauträger und Projektentwickler M-CONCEPT Real Estate gibt Überbli... Mehr lesen

BF.direkt vermittelt und strukturiert Finanzierung für Projektentwicklung im Volumen ...

- Wohnprojekt mit rund 200 Wohneinheiten liegt im Raum Berlin-Brandenburg - Die Finanz... Mehr lesen

TwoRivers vermarktet für NORSK erstes Wiesbadener Büroprojekt in Holz-Hybridbauw...

Das Wiesbadener Maklerhaus TwoRivers GmbH ist von der NORSK Deutschland AG exklusiv als Le... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.