News veröffentlichen
04.05.2021 Unternehmen

Metropol Grund transformiert zu URBAINITY

Die Projektentwicklungsgesellschaft Metropol Grund GmbH stellt sich für die Zukunft auf und firmiert um in URBAINITY – die Stadtverbesserer. Unter dem Motto Better Places, Better Buildings und Better Living verfolgen die Hamburger das ehrgeizige Ziel einer wirklich nachhaltigen, lebenswerten Stadt: klimaneutrale, smarte Gebäude begrünte Fassaden, zeitgemäße Community- und Sharing Konzepte. Klimaneutralität im Betrieb für alle Gebäude ist dabei ab jetzt der Standard.

  • Quelle: Urbainity
  • Quelle: Urbainity
Bildunterschrift: Quelle: Urbainity
Die Metropol Grund GmbH schreibt sich 14 Jahre erfolgreiche Projektentwicklung auf die Fahne – vorranging für Neubauquartiere. Jetzt planen die Hamburger einen Neustart unter dem Namen URBAINITY: Urban, Sustainable und Community. Im Fokus steht die smarte 15-Minuten-Stadt mit klimaneutralen Gebäuden und mit neuen Wohn- und Arbeitskonzepten.

„Das derzeitige Stadtmodell braucht dringend Innovationen. Demografie, Digitalisierung, neue Arbeits- sowie Wohnformen und der Klimaschutz fordern Projektentwickler und Stadtplaner heraus. Mensch und Umwelt müssen wieder in den Mittelpunkt rücken! Das gehen wir an, indem wir mit dem Anspruch Better Places, Better Buildings und Better Living zukunftsfähige Konzepte entwickeln,“ erklärt Geschäftsführer Henrik Diemann.

Ein wichtiger Aspekt ist das Thema Energieeffizienz: Bis 2050 ist in Deutschland der klimaneutrale Gebäudestandard verpflichtend. Wenn dieses Ziel erreicht werden soll, müssen alle Neubauten schon heute darauf ausgerichtet und klimaneutral geplant werden.

Eigenen Angaben zufolge entwickelt URBAINITY Gebäude bereits ab diesem Jahr mit minimalem Energiebedarf und größtmöglicher regenerativer Versorgung. Dazu gehören auch schadstoffarme zertifizierte Baustoffe sowie begrünte Fassaden. Mit ihren Begrünungskonzepten gleicht URBAINITY die überbaute Fläche vollständig aus und fördert die Biodiversität innerhalb des Stadtraums.

„Nach allen Effizienzanstrengungen und dem örtlichen Einsatz von erneuerbaren Energien, kompensieren wir die restlichen CO2-Emissionen durch Solaranlagen auf dem Land. Dies sind eigene Projektentwicklungen und kein „Zertifikatehandel“. Unseres Wissens, ist das in der Immobilienbranche ein Novum“, sagt Diemann.


Das könnte Dich auch interessieren

Rudolf-Diesel-Medaille 2021: Ortwin Goldbeck erhält Europas ältesten Innovations...

Erfindergeist und die Fähigkeit, die Innovationen auch wirtschaftlich in eine erfolgr... Mehr lesen

Homeoffice bei OTTO STÖBEN – eine Bestandsaufnahme

„Tipp für ein erfolgreiches Arbeiten im Homeoffice: Unglaublich wichtig ist es,... Mehr lesen

CA Immo: Hauptversammlung beschließt Dividendenzahlung von 1 € je Aktie

• Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2020 von 1,0 Euro... Mehr lesen

Aareal Bank Gruppe integriert Zahlungsdienstleister PayPal in eigene B2B-Plattforml...

- PayPal mit deutschlandweit 29,1 Millionen aktiven Kunden - Wichtiger Schritt auf dem W... Mehr lesen

Starker Wachstumskurs: EstateGuru plant Fundraising über eine Million Euro

- Mit schneller und skalierbarer Technologie bietet die Plattform für alternative Fin... Mehr lesen

HFH Bridge Capital GmbH führt Projektentwickler und Investoren bei attraktiven Immobi...

Die HFH Bridge Capital GmbH bietet institutionellen Investoren und vermögenden Privat... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.