17.03.2017

MIPIM: BNP Paribas Real Estate präsentiert neues Viertel TRIBEQUA in Bordeaux

17.03.2017

MIPIM: BNP Paribas Real Estate präsentiert neues Viertel TRIBEQUA in Bordeaux

Paris, 17. März 2016 – In Bordeaux wird es in den kommenden Jahren ein neues Viertel geben: TRIBEQUA. BNP Paribas Real Estate und das Raumplanungsinstitut Bordeaux-Euratlantique haben das Bauprojekt, das Büro-, Wohn-, Einzelhandels- und Freizeitflächen umfasst, auf der MIPIM vorgestellt. Auf über 55.000 Quadratmetern werden im Industriegebiet Saint Jean Belcier 10.800 Quadratmeter Bürofläche, 1.650 Quadratmeter Retail-Fläche, ein Hotel (3-4 Sterne) mit 120 Zimmern und einer Gesamtfläche von 4.200 Quadratmetern sowie 465 Wohnungen entstehen. Darüber hinaus soll das ehemalige Briefzentrum „Tri Postal“ in ein 5.000 Quadratmeter großes Kongress- und Ausstellungszentrum verwandelt werden. Die Baugenehmigung für die erste Phase wird im Juni 2017 beantragt, mit der Bebauung wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 begonnen. Die Vermarktungsphase startet im September dieses Jahres.

„TRIBEQUA ist eine Wortschöpfung aus TRI Postal, dem ehemaligen Briefzentrum, dem Stadtteil BElcier und QUArtier, dem französischen Wort für Viertel. Der Entwurf stammt von Emmanuel Combarel von der Agentur ECDM. Ziel war es, ein Wohn- und Gewerbeviertel rund um den zukünftigen Place d‘Armagnac anzulegen. Die Lage inmitten des Euratlantique-Zentrums, die gute Verkehrsanbindung von Hochgeschwindigkeitsstrecke bis Straßenbahn und die Mischung aus Büro-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie des Kongresszentrums machen das Viertel attraktiv. Hinzu kommen die architektonische und städtebauliche Gestaltung, die für eine hohe Wohnqualität sorgen. Es ist ein belebtes Viertel, in dem man sich zu Fuß bewegt und die Stadt direkt vor sich hat“, erklärt François Burel, Director Residential Property Development in Bordeaux von BNP Paribas Real Estate.

Bei der Präsentation von TRIBEQUA auf der Gewerbeimmobilienmesse MIPIM in Cannes waren neben Thierry Laroue Pont, CEO von BNP Paribas Real Estate, auch Virginie Calmels, Vizepräsidentin von „Bordeaux Métropole“ und als zweite Bürgermeisterin von Bordeaux zuständig für Wirtschaftsattraktivität sowie Präsidentin von Bordeaux-Euratlantique sowie Stéphan de Faÿ, Leiter des Raumplanungsinstituts Bordeaux-Euratlantique. Alain Juppé, Präsident des Gemeindeverbands „Bordeaux Métropole“, erkundete das 3D-Modell von TRIBEQUA, das durch Virtual-Reality-Technik wie live erlebbar war: Die Besucher konnten den Stadtteil durchstreifen und sich unter anderem am künftigen Place d‘Armagnac, auf der Terrasse eines Cafés am Rande des Kongresszentrums, in einem Bürogebäude oder im Eingangsbereich eines Wohnhauses umsehen.

Das könnte Sie auch interessieren

MAPIC 2016: 39 Mrd. Euro in Retail-Objekte investiert – Einzelhändler über...

Schleppende Konjunkturerholung in der Eurozone, dynamische Entwicklung im europäische... Mehr lesen

Fabienne Hendrich verstärkt Retail Team von BNP Paribas Real Estate

Düsseldorf, 31. Oktober 2014 – BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), bundesweit f... Mehr lesen

Institutioneller Immobilienfonds von Union Investment setzt auf ertragsstarke deutsche Obj...

Langfristig vermietete Immobilie in Frankfurt/Main für den UniInstitutional German Re... Mehr lesen

0 Kommentare