News veröffentlichen
25.07.2022 Digital(es)WohnenBerlin

Wie digitale Angebote im Quartiersmanagement helfen ESG-Ziele zu erreichen

Sobald die ersten Bewohner ihre Wohnungen in einem neuen Quartier beziehen, liegt es an den Property Managern die ESG-Kriterien im Blick zu behalten. Jetzt beginnt der eigentliche Teil der Arbeit, denn im Betrieb eines Quartiers stellt sich heraus, wie die Quartiersentwickler zuvor die Weichen gestellt haben. In kaum einer anderen Assetklasse können Entwickler so viel Einfluss auf die ökologischen und sozialen Kriterien eines Quartiers nehmen. Das beginnt bei der Auswahl der Baustoffe und endet bei der Zusammensetzung der Mieterschaft.

Anzeige
Diese Erfahrung hat auch der Projektentwickler Hines in Berlin gesammelt. Im Süden der Hauptstadt hat das Unternehmen das Wohnquartier „Südkreuz“ mit insgesamt 664 Wohneinheiten,...

Das könnte Dich auch interessieren

hubitation gibt Finalisten bekannt

Sechs innovative Unternehmen haben es in diesem Jahr ins Finale der WoWi-Challenges von [h... Mehr lesen

Mieterkommunikation: Akzeptanz von Messengern steigt

Mieterinnen und Mieter nutzen zunehmend Messenger, um mit Wohnungsunternehmen zu kommunizi... Mehr lesen

Grimma: Gewerblicher Investor kauft zwei voll vermietete Mehrfamilienhäuser

- Engel & Völkers Commercial Leipzig vermittelt Kaufvertrag Mehr lesen

ROOMHERO startet in Construction

<p>Im Konii-Interview haben wir den CIO von ROOMHERO, Arthur Rehm, zur aktuellen Lag... Mehr lesen

GdW und PropTech-Unternehmen Spiri.Bo setzen auf die Digitalisierung der Wohnungswirtschaf...

Der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. schließt eine ... Mehr lesen

Erfahrungen teilen, Knowhow bündeln: Mit New Bricks neue Wege gehen

Neue Marke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt bietet Produkte ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.