12.10.2017

Immobilien Freistaat Bayern mietet 1.148 qm Bürofläche in den HighLight Towers über Knight Frank

label
  • HighLight Towers in München. Abdruck honorarfrei unter Nennung der Quelle: Knight Frank

12.10.2017

Immobilien Freistaat Bayern mietet 1.148 qm Bürofläche in den HighLight Towers über Knight Frank

Auf Vermittlung der internationalen Immobilienberatungsgesellschaft Knight Frank hat sich Immobilien Freistaat Bayern die letzte verfügbare Bürofläche für die Expansion einer ihrer Fachabteilungen gesichert und einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen. Immobilien Freistaat Bayern wird die 1.148 qm große Fläche im 12. Obergeschoss im Tower 1 im Februar 2018 beziehen. Vermieter des Landmark-Gebäudes in der Parkstadt Schwabing ist ein institutioneller Eigentümer, der durch diese Anmietung eine Vollvermietung der Immobilie erzielt.

Mit dem neuen Mietvertragsabschluss erhöht sich das von Knight Frank vermittelte Gesamt-Büroflächenvolumen in den HighLight Towers auf über 10.000 qm. Bereits 2016 hatte der durch Knight Frank beratene IT-Anbieter Unify einen langfristigen Mietvertrag über acht Stockwerke und Erdgeschossflächen mit insgesamt 9.000 qm gezeichnet.

Ergänzende Mitteilung

Knight Frank LLP ist die weltweit führende unabhängige Immobilienberatungsgesellschaft. Der Hauptsitz befindet sich in London, insgesamt beschäftigt Knight Frank mehr als 14.000 Mitarbeiter in 411 Büros in 59 Ländern. Die Beratungsgruppe betreut Privateigentümer und -käufer, führende Projektentwickler, Investoren und gewerbliche Mieter.

Weitere Informationen über die Beratungsgruppe finden Sie unter www.knightfrank.com

Das könnte Sie auch interessieren

Rock Capital Group erwirbt Bruckmann Quartier mit ca. 25.000 m² Bürofläche ...

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat das Bruckmann Quartier in d... Mehr lesen

Union Investment modernisiert die RiemArcaden

Gesamtinvestment von 13 Millionen Euro Mehr lesen

Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung: Mietvertrag mit Union Investment bis zum Jahre 2028 ve...

Die Hypo-Kulturstiftung und Union Investment haben sich bereits drei Jahre vor Ablauf des ... Mehr lesen

0 Kommentare