News veröffentlichen
15.09.2020 ProjekteBüroBerlin

Nach Partnerwechsel volle Kraft voraus: immobilien-experten-ag. und Adolf Lupp GmbH + Co KG als neuer Joint-Venture-Partner forcieren die Fertigstellung des OfficeLab-Campus Berlin-Adlershof

- Büroneubau mit rund 26.000 Quadratmetern Mietfläche und 218 Tiefgaragenstellplätzen

- Verkehrsgünstige Lage direkt am S-Bahnhof Adlershof; nur zehn Minuten zum BER per ÖPNV oder über Stadtautobahn

- Fertigstellung 2. Halbjahr 2022

  • Baustelle OLC in Berlin-Adlershof / Quelle: immobilien-experten-ag.
Bildunterschrift: Baustelle OLC in Berlin-Adlershof / Quel...
Anzeige
Berlin, 15. September 2020 – Der OfficeLab-Campus in Berlin-Adlershof wird künftig von einem Joint Venture zwischen der Berliner immobilien-experten-ag. und der Adolf Lupp GmbH + Co KG aus Nidda in Hessen realisiert. Lupp hat vom bisherigen Finanzierungspartner dessen Geschäftsanteile an der Projektgesellschaft übernommen und wird als Generalunternehmer das Vorhaben schlüsselfertig erstellen. „Mit diesem traditionsreichen familiengeführten Bauunternehmen arbeiten wir bereits seit über 40 Jahren erfolgreich zusammen“, sagt Mareike Lechner, Vorständin der immobilien-experten-ag. „Wir freuen uns, das vertrauensvolle Verhältnis beim OfficeLab-Campus Adlershof auf einer neuen Ebene fortsetzen zu können. Lupp und immexa sind sich in der Einschätzung der großen Nachfrage nach preisgünstigen Neubau-Büromietflächen an diesem Standort trotz Corona – insbesondere durch Eröffnung des neuen Flughafens BER und der Tesla-Investition in Grünheide – einig.“

Der OfficeLab-Campus Adlershof befindet sich an der Wagner-Régeny-Straße / Ecke Hans-Schmidt-Straße, in bester Lage direkt am S-Bahnhof Adlershof, und wird nach Fertigstellung im 2. Halbjahr 2022 über rund 26.000 Quadratmeter Mietfläche und 218 Tiefgaragenstellplätze verfügen. Die Büromietflächen verteilen sich oberirdisch auf zwei fünfgeschossige Gebäudeteile mit circa 16.000 und 10.000 Quadratmetern, die sich flexibel in Mieteinheiten unterschiedlicher Größe unterteilen lassen und die Umsetzung moderner Arbeitsraumkonzepte erlauben. Beide Gebäudeteile erhalten attraktive Terrassen sowie einen hochwertigen Ausbau mit Heiz-/Kühldeckensegeln und Hohlraumböden. Das Gebäude wird mit dem Nachhaltigkeitsstandard LEED Gold zertifiziert werden.

„Nach Gewinn des Konzeptverfahrens des Landes Berlin für das Filetgrundstück im europaweit führenden Technologiepark Adlershof mit rund 1.200 Unternehmen haben wir im Jahr 2017 das Grundstück erworben. Im Oktober vergangenen Jahres haben wir mit dem Bau und der Erstellung der Baugrube begonnen“, sagt Lechner. „Mit der Firma Lupp als neuem Joint-Venture-Partner und GU wird die Realisierung des OfficeLab-Campus Adlershof in der für uns gewohnt verlässlichen Art und Weise zügig und mangelfrei voranschreiten.“

Das könnte Dich auch interessieren

WiredScore zertifiziert das 200. Gebäude in Deutschland

- Über 3 Mio. Quadratmeter Büromietfläche werden zertifiziert - Frankfurte... Mehr lesen

LBBW Immobilien entwickelt neues Büroprojekt in Berlin-Friedrichshain

Die LBBW Immobilien Development GmbH hat im beliebten Berliner Stadtbezirk Friedrichshain ... Mehr lesen

Frankfurt: „Senckenberg-Turm“ wird den Weg ins Quartier weisen

- Hochhaus wird nach Arzt und Stifter benannt - Frankfurter Institution wird Teil der ber... Mehr lesen

Covivio und HENN präsentieren Entwurf zu Bürohochhausentwicklung Partheufer Leip...

Eine Ausstellung im Neuen Rathaus Leipzig zeigt vom 11. bis 25. September 2020 die Entw... Mehr lesen

F.A.Z. Tower: UBM feiert hochkarätige Grundsteinlegung für neue Landmark des Fra...

Frankfurt, 9. September 2020 – UBM Development hat den Grundstein für das neue ... Mehr lesen

TOWNSCAPE feiert Richtfest für Berliner Bürohaus ENTER

- Coronabedingt fand die Ehrung für alle ausführenden Gewerke im kleinen Rahmen ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.