News veröffentlichen
21.10.2021 ProjekteSonstiges

Der Green Innovation Park wird der Innovationsstandort für Nachhaltigkeit im Südwesten

Südlich von Stuttgart an der Innovationsachse Stuttgart-Zürich entsteht ein außergewöhnliches Bauprojekt mit nationaler Strahlkraft. Unter dem Namen "Green Innovation Park" wird der neue Innovationscampus zur zentralen Adresse für nationale und internationale Unternehmen, Start-ups und Scale-ups. Dieser sorgt mit einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsanspruch für Innovationen und eine bessere Zukunft. Die ersten Details und Pläne des Bauprojekts präsentierten die strategischen Partner rund um das Familienunternehmen SÜLZLE.

=== Gemeinsames Innovationsprojekt des Familienunternehmens SÜLZLE mit führenden Partnern ihrer Branche === "Green Innovation Park" heißt das innovative Zentrum, das auf Ini...

Das könnte Dich auch interessieren

Erste Zufahrtsstraße in Nürnberg-Lichtenreuth fertiggestellt

Anbindung für künftigen Uni-Campus / Aurelis übergibt „Erschlie... Mehr lesen

BlueGate Aachen – Rohbau fertiggestellt

Am Aachener Hauptbahnhof wird eine Mixed-Use-Immobile mit etwa 37.000 Quadratmeter Bruttog... Mehr lesen

Flughafen Frankfurt-Hahn: Falkensteg startet Transaktionsprozess

Der vorläufige Insolvenzverwalter der Gesellschaften der Flughafen Frankfurt-Hahn Gru... Mehr lesen

GoWest erhält auf Expo Real das ECARF-Vorzertifikat

Erstes reines Gewerbequartier mit ECARF-Vorzertifikat für allergikerfreundliches Baue... Mehr lesen

Robert C. Spies berät Standortentwicklung des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg

Das bundesweit agierende Immobilienberatungshaus Robert C. Spies berät die Flughafen ... Mehr lesen

Bauwerk erhält den Red Dot Design Award 2021

Neue Unternehmenswebseite in der Kategorie Web Design ausgezeichnet. Red Dot Jury beschein... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.