News veröffentlichen
13.03.2020 ProjekteBerlin

Neuer Glanz für das Wellenbad am Spreewaldplatz - Canzler plant Technische Ausrüstung und übernimmt die Objektüberwachung in der Bauphase

32 Jahre Schwimmbadbetrieb haben im Wellenbad am Spreewaldplatz ihre Spuren hinterlassen, weshalb das beliebte Familienfreizeitbad (Bruttogeschossfläche 9.000 Quadratmeter) in Berlin-Kreuzberg nun von Grund auf saniert und damit auf den technisch neuesten Stand angehoben wird. Die Planungs- und Beratungsgesellschaft Canzler wurde mit der Planung der Technischen Gebäudeausrüstung beauftragt und unterstützt die Berliner Bäder Betriebe während der Bauphase in der Objektüberwachung. Anlagentechnisch sind eine moderne Raumklimatisierung sowie eine effektive Wasseraufbereitung umzusetzen und ein bestehendes Blockheizkraftwerk (BHKW) einzubinden.

Berlins einziges Wellenbad wird komplett saniert und wesentlich attraktiver gestaltet: Das Wellenbecken wird nicht nur überarbeitet, sondern erhält auch eine große Innenrutsche. Neben ...

Das könnte Dich auch interessieren

Instone Real Estate und OFB feiern Baufortschritt im Berliner Quartier „Friedenauer ...

Am gestrigen Montag haben Instone Real Estate und die OFB Projektentwicklung GmbH im Beise... Mehr lesen

Coros schließt Erweiterungsbau des Mixed-Use-Quartiers Alte Post von Ivanhoé ...

Nächster Meilenstein für das Quartier Alte Post in Berlin-Neukölln: Eigent... Mehr lesen

PROJECT Immobilien beginnt mit den Bauarbeiten für das Bürogebäude „S...

In Form des Spezialtiefbaus ist der Baubeginn für den Büroneubau „SIL/BER ... Mehr lesen

DLH entwickelt Logistikcampus in Boostedt bei Neumünster

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) hat ein ca. 45.200 m² großes Grundst... Mehr lesen

Baubeginn für Service Apartments – TOWNSCAPE entwickelt erneut im Berliner Brun...

Der Projektentwickler Townscape startet mit dem Bau seiner Service-Apartment-Immobilie in ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.