News veröffentlichen
09.02.2016 UnternehmenHamburg

Neuer Immobilienspezialfonds von Berenberg und Universal-Investment investiert in Hamburger Immobilien

- Core- / Core-Plus-Strategie strebt vier Prozent Rendite pro Jahr an

- Zielvolumen des Fonds bei rund 350 Millionen Euro

- Ehemaliges Spiegel-Hochhaus als erstes Objekt gekauft

09.02.2016

label
Frankfurt am Main, 9. Februar 2016. Berenberg und Universal-Investment starten gemeinsam erfolgreich den Immobilienspezialfonds BERENBERG Real Estate Hamburg. Im Fokus der Anlagestrategie stehen Immob...

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr Nachhaltigkeit in den Plagwitzer Höfen - Erste Luftfilter-Stelen in Leipzig ...

Luftqualität ist insbesondere in urbanen Kernen ein wichtiges Thema. Als Start des ge... Mehr lesen

PATRIZIA stärkt ihr Real Asset Produktangebot durch Übernahme des internationale...

- Internationaler Real Asset Manager ADVANTAGE Investment Partners bietet breiten Zugang z... Mehr lesen

Anhebung der steuerlichen Normalabschreibung auf 3 Prozent ist wichtiger Schritt für ...

Der Bundestag berät morgen in zweiter und dritter Lesung über das Jahressteuerge... Mehr lesen

ECE gewinnt MAPIC Award für von ihr entwickelten Energetischen Sanierungsfahrplan

Die ECE ist für den von ihr entwickelten und angebotenen Energetischen Sanierungsfahr... Mehr lesen

ML Real AG erhöht Grundkapital auf 35 Millionen Euro und erwirbt weitere Objekte

• Muttergesellschaft stockt Grundkapital um 10 Millionen Euro auf, Tochter Solid R... Mehr lesen

Dr. Peters lanciert Anleihe mit 5,5 % Zinskupon zur Expansionsfinanzierung

• Mittelverwendung weitestgehend für Ausbau in der Assetklasse Immobilien ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.