News veröffentlichen
16.03.2021 ProjekteWohnenHamburg

Neuer Wohnraum für Hamburg mit neuer Art der Finanzierung: Roscom, hypcloud und zinsbaustein.de realisieren erstes gemeinsames Projekt

- 71 neue Apartments in direkter Szenelage in Hamburg-Eimsbüttel mit Gesamtinvestitionsvolumen von rund 15 Millionen Euro

- Roscom fungiert als Projektentwickler, hypcloud und zinsbaustein.de schultern die Finanzierungzinsbaustein.de stellt zusätzlich 2,5 Millionen Euro über einen exklusiven Club Deal

- Erstmalige Kooperation des Familienunternehmens Roscom und der Investment-Plattform zinsbaustein.de sowie der digitalen Vermittlungsplattform hypcloud GmbH

Die digitalen Plattformen hypcloud und zinsbaustein.de finanzieren erstmals gemeinsam die Entwicklung eines neuen Wohnprojekts im Szenebezirk Hamburg-Eimsbüttel. Das von dem familiengeführt...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Bauwert vermietet 16 Stadthäuser in Wildau

- Projekt „Am Rosenanger“ unmittelbar vor Fertigstellung - 126 bis 158 Quad... Mehr lesen

Westbridge optimiert UPARTMENTS-Immobilien in Wien und Zürich

Die Westbridge Advisory International AG – die europaweit agierende Sparte des ESG- ... Mehr lesen

ZBI entwickelt Quartier DRESDEN LENNÉPARK

- ZBI schafft Wohnraum mit mehr als 500 neuen Mietwohnungen in zentraler Lage sowie rund 1... Mehr lesen

BUWOG plant Neubauquartier in Bensheim

Die BUWOG expandiert im Rhein-Main-Gebiet und plant ein Neubauquartier im südhessisch... Mehr lesen

ECKPFEILER Immobilien Nürnberg kauft 8.000 Quadratmeter großes Grundstück ...

• Quartiersentwicklung mit Geschosswohnungsbau und Reihenhäusern geplant ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.