News veröffentlichen
05.06.2014 Märkte

Niedriger Leitzins befeuert die Immobilienmärkte in Deutschland - Europäische Zentralbank senkt den Leitzins um 0,1 Prozentpunkte

FRANKFURT, 5. Juni 2014 - Mit dem heutigen Zinsentscheid hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihre bereits im Mai angekündigte weitere Lockerung der Geldpolitik wahrgemacht und den Hauptrefinanzierungssatz in Euroland um 0,1 Prozentpunkte auf 0,15 % gesenkt. Neben der Senkung des Leitzinses hat der Zentralbankrat einen weiteren Pfeil aus seinem Köcher der geldpolitischen Maßnahmen gezogen und auch den Einlagesatz gesenkt und zwar erstmalig auf einen negativen Wert (- 0,1 %). Mit dieser Maßnahme möchte die EZB die europaweite Kreditvergabe forcieren. Auch wenn das Drehen am Einlagezinssatz weniger stark auf die Marktzinsen ausstrahlt, wirkt sich das gesamte Maßnahmenpaket doch auf die Finanzierungskonditionen aus.

05.06.2014

label
Anzeige
"Aus Immobiliensicht sollten diese Zinssenkungen eine positive Wirkung ausüben und das Transaktionsgeschehen in Deutschland weiter befeuern", so TIMO TSCHAMMLER, bei JLL Member of the M...

Vollen Zugriff auf das Nachrichtenarchiv

Für alle Nachrichten älter als 90 Tage bitte einloggen.


Kostenlos anmelden
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

JLL verstärkt Einzelhandelsinvestment-Team in Hamburg

JLL verstärkt sein Hamburger Einzelhandelsinvestment-Team. Sarah Hoffmann (26), Bache... Mehr lesen

Nebenkosten bei Logistikflächen analysiert

Frankfurt, 18. Dezember 2013 - Logistikflächen in Deutschland bilanzieren bei Nebenko... Mehr lesen

Commerz Real vermietet über 6.000 Quadratmeter im Frankfurter Japan-Center an EZB

Zentralbank erweitert auf 93 Prozent der Mietflächen und nutzt damit Bürogeb... Mehr lesen

0 Kommentare