News veröffentlichen
25.01.2023 Märkte

Offene Immobilienfonds blicken trotz Krisenfolgen vorsichtig optimistisch auf 2023

– Geringere Mittelzuflüsse 2023 im Vergleich zu 2022 erwartet

– Steigende Mieten stützen die Fonds

– Büroanteil wird abgebaut, Wohnen weiter ausgebaut

– Ankaufsprognosen mit größerer Unsicherheit behaftet als in vorherigen Jahren

– ESG steht anhaltend im Fokus, aber keine Artikel-9-Fonds für Privatanleger erwartet

– Offene Infrastrukturfonds für Privatanleger als neue Assetklasse von KGAL in Vorbereitung

25.01.2023

label
Die Branche der offenen Immobilienfonds spürt die Auswirkungen der Krise am Immobilienmarkt, blickt aber dennoch vorsichtig optimistisch auf das neue Jahr 2023. Unter anderem werden die Krisenaus...

Das könnte Dich auch interessieren

DIP analysiert steigende Umsätze am deutschen Einzelhandelsmarkt

Nach Analysen von “DIP – Deutsche Immobilien-Partner“ erzielte der deuts... Mehr lesen

Passantenfrequenz in München, Nürnberg und Augsburg in Vorweihnachtszeit, die di...

Konsumlaune der Deutschen angesichts anhaltend hoher Inflation sowie erheblich gestiegener... Mehr lesen

60 Prozent der deutschen Immobilieninvestoren planen für 2023 eine Ausweitung oder Fo...

- Deutliche Preisnachlässe in allen Segmenten erwartet - Value-add- und Core-Strateg... Mehr lesen

GARBE PYRAMID-MAP: Rekordnachfrage lässt europäische Logistikmieten weiter anste...

- GARBE PYRAMID-Map dokumentiert zum Jahresende 2022 anhaltenden Druck auf Spitzenmieten ... Mehr lesen

Wohntrends 2040: sparsam, nachhaltig, digital

Die hohen Energiepreise und ihre Auswirkungen auf die Wohnkosten werden in den kommenden J... Mehr lesen

Avison Young: 10 Trends, die 2023 den Gewerbeimmobilienmarkt prägen

Avison Young hat seine globalen 10 Trends für 2023 veröffentlicht – hierbe... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.