20.03.2017

label

optionspace startet das Airbnb für Büroflächen in Deutschland

Berlin, optionspace (www.optionspace.com), die Online Buchungsplattform für Büroflächen, startet heute seinen Service in Deutschland. Das Berliner Startup ermöglicht Unternehmen, ab sofort Büroräume aller Art schnell und unkompliziert zu mieten und zu vermieten. Das Besondere: Interessenten können über optionspace möblierte und unmöblierte Büroflächen auch kurzzeitig und provisionsfrei ab einem Monat anmieten. Zunächst ist der Service in Berlin, München, Hamburg und Frankfurt a.M. verfügbar, wird aber in den nächsten Wochen in weitere deutsche Großstädte expandieren.

Moritz ten Eikelder, Gründer und CEO von optionspace: “Unsere Vision ist es den Büromarkt zu flexibilisieren, da dieser bislang sehr starr ist und den Bedürfnissen der Unternehmen kaum gerecht wird. Mietverträge für Büroimmobilien haben in der Regel eine fixe Laufzeit von mehreren Jahren, was besonders für dynamisch wachsende Firmen wie Startups ein großes Hindernis ist. Wir finden, ein Büro zu mieten sollte so einfach und flexibel sein wie eine Wohnungs- oder Zimmerbuchung über Airbnb. Mit optionspace ermöglichen wir nun Mietinteressenten einzelne Büroräume oder ganze Büroflächen einfach per Mausklick anzumieten und sorgen für eine höhere Auslastung beim Vermieter.”

Der Markt für Büroimmobilien birgt mit einem jährlichen Mietvolumen von ca. 50 Mrd. Euro allein in Deutschland ein sehr großes Geschäftspotenzial für optionspace. Besonders interessant ist dabei, dass vor allem der Makrotrend “Flexibilität” für die Immobilienbranche immer relevanter wird, wie eine Studie von PwC zeigt: 66% der befragten Unternehmen wünschen sich kürzere Mieten und mehr Flexibilität bei der Anmietung von Büroflächen. Gleichzeitig wird der Kampf um passende Büroflächen besonders in urbanen Räumen immer intensiver: Einer Studie von BNP Paribas zufolge gibt es in Berlin beispielsweise nur noch einen Büroflächenleerstand von 2,8%. Im Jahr 2014 waren es noch 4,7%. Bei einer wachsenden Knappheit von Büroflächen und schnell steigenden Mietspiegeln ist die Professionalisierung alternativer Mietmöglichkeiten, wie die kurzzeitige und flexible Untervermietung von Büros, daher dringend erforderlich.

Und so funktioniert optionspace:

optionspace vermittelt einzelne Büroräume oder komplette Büros mit flexiblen Vertragslaufzeiten ab einem Monat. Auf der Eingabemaske unter www.optionspace.com wählt der Interessent den gewünschten Bürotyp, die Personenanzahl, die Mindestgröße sowie den Einzugstermin aus. Nach Entschluss des Interessenten die Fläche anzumieten, müssen Mieter und Vermieter nur noch per Mausklick das Mietverhältnis bestätigen. Selbstverständlich können Büroflächen auch vorab besichtigt werden. Erst bei erfolgreicher Vermittlung erhält optionspace eine monatliche Gebühr in Höhe von 10% der Warmmiete vom Vermieter, gedeckelt auf maximal 12 Monate. Die Inserierung von Büroflächen ist immer kostenlos. Über die Plattform vermietete Flächen beinhalten zusätzlichen Versicherungsschutz von AXA für Mieter und Vermieter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kauri CAB kauft 130 Mio. Euro Wohnimmobilien-Portfolio in Berlin und Magdeburg von der ZBI...

Die Kauri CAB Management GmbH (“KCM“), Berlin, hat in einem ersten Deal f... Mehr lesen

CA Immo verkauft Deutschland-Zentrale von Mercedes-Benz in Berlin an Union Investment

Der Vertrag zum Verkauf der im Juni 2013 fertig gestellten Deutschland-Zentrale von Merced... Mehr lesen

Institutioneller Fonds von Union Investment trennt sich von Büroobjekt in Berlin

Verkaufserlös soll für den DEFO-Immobilienfonds 1 im europäischen Ausland r... Mehr lesen

0 Kommentare