News veröffentlichen
17.09.2013 Märkte

OSCAR 2013 von Jones Lang LaSalle - Büronebenkosten steigen wieder stärker an - München überholt Frankfurt

Frankfurt, 17. September 2013 - Die Nebenkosten in Deutschlands Büros steigen weiter und das auch wieder stärker. Nach der neuesten OSCAR*-Untersuchung von Jones Lang LaSalle ist im Jahresvergleich ein Plus von rund 3 % zu notieren. Damit liegen die Büro-Nebenkosten durchschnittlich bei 3,58 Euro / m² / Monat, mittlerweile 16 % über den Kosten der ersten Untersuchung von 1996.

17.09.2013

label
In klimatisierten Gebäuden haben dabei alle Kostenarten bis auf die Kategorie „Reinigung“ (leichter Rückgang) und „Versicherung“ (stabil) einen leichten Anstieg zu ve...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Die Banken verlassen das Bankenviertel.

Nach Beobachtungen von Aengevelt Research beginnen insbesondere in Düsseldorf, aber a... Mehr lesen

Wohnen in Frankfurt: Höchste Mietpreise im Bahnhofsviertel

In Frankfurt beträgt der durchschnittliche Mietpreis für Wohnraum 15,81 Euro pro... Mehr lesen

Gewerbemarktbericht Bayern: Ladenmieten in bayerischen Großstädten spürbar...

München: Zunehmende Leerstände und deutlicher Preisverfall bei Ladenmieten kennz... Mehr lesen

Living dominiert indirekte Immobilieninvestments

Büro, Einzelhandel und Logistik folgen auf den Plätzen Mehr lesen

Städteranking 2020 von WirtschaftsWoche und ImmoScout24

- München wieder Platzhirsch im Niveau- und Dynamikranking - Kaiserslautern punktet... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.