13.10.2017

label

Paket-Bezug reduziert Strom- und Gaskosten bei INDUSTRIA WOHNEN

Frankfurt, 13. Oktober 2017. Mit Unterstützung der Westbridge Advisory GmbH, ein auf die Betriebskostenoptimierung spezialisiertes Beratungsunternehmen, hat INDUSTRIA WOHNEN die Energieversorgung ihres Portfolios erneut optimiert. Durch die gemeinsame Vergabe der Strom- und Erdgaslieferung an die Stadtwerke Düsseldorf AG wird bis Ende 2020 eine Energiepreisreduktion von rund 35 Prozent bei der Strom- und 27 Prozent bei der Erdgasversorgung realisiert. Unter Berücksichtigung unterschiedlichster Lieferkonditionen, Lieferverträge und Vertragslaufzeiten ermittelte Westbridge im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung den günstigsten Lieferanten von Strom und Erdgas für INDUSTRIA WOHNEN.

Bis Ende 2020 werden 821 Stromlieferstellen mit einem Verbrauch von knapp 4 Gigawatt-Stunden pro Jahr und 142 Erdgaslieferstellen mit einem Gesamtverbrauch von 26 Gigawatt-Stunden pro Jahr in den Rahmenvertrag integriert. Die Preisreduzierungen kommen sowohl den Mietern als auch den Eigentümern zu Gute. „Denn die Höhe der “zweiten” Miete beeinflusst natürlich auch die Vermietbarkeit und Marktfähigkeit von Immobilien“, so Jürgen Hau, Geschäftsführer von INDUSTRIA WOHNEN.

„Wir haben alle 17.000 Wohneinheiten des Portfolios von INDUSTRIA WOHNEN auf Ökostrom umgestellt, das gesamte Vertragsmanagement optimiert und einen digitalen Rechnungsprozess eingeführt, der eine komplett papierlose Abrechnung erlaubt“, erklärt Rüdiger Salzmann, Geschäftsführer von Westbridge.

0 Kommentare