News veröffentlichen
31.01.2019 DealsHotelFreiburg

P+B Group veräußert Projekt Campo Novo Business Freiburg mit 305 Hotel-Apartments an institutionellen Investor

Sankt Augustin, 31. Januar 2019. Die P+B Group, Bauträger und Projektentwickler mit Hauptsitz in Stankt Augustin, hat das Freiburger Projekt der Marke Campo Novo Business im Rahmen eines Forward-Deals an die Catella Residential Investment Management GmbH (CRIM) veräußert, die das Objekt in ihren European Residential Fonds einbringen wird.

31.01.2019

label
Anzeige
Campo Novo Business Freiburg, das die Unternehmensgruppe als Projektentwickler und Bauträger im Sommer 2019 fertigstellen wird, verfügt auf einer Wohnfläche von rund 7.000 Quadratmetern über 305 Hotel-Apartments für Young Professionals und auch Studierende. Der Verkaufspreis betrug 33,8 Mio. Euro. Die P+B Group wurde bei der Transaktion von der Kanzlei MEYER-KÖRING, Bonn und Berlin, beraten.

Das Projekt befindet sich in der Munzinger Straße 1a in der Nähe des Freiburger Busbahnhofs und ist auch mit dem PKW sehr gut erreichbar. Neben den Young Professionals sind die rund 34.000 Studierenden in der Universitätsstadt Zielgruppe der Hotel-Apartments, die bezahlbares und flexibles temporäres Wohnen in der wirtschaftlich prosperierenden Metropole im Breisgau bieten.

Die komfortablen Apartments sind stilvoll und praktisch eingerichtet, mit moderner Ausstattung, Parkettböden, Pantry-Küchen, Balkons und Internetflat. Für die Hotel-apartments werden zusätzliche Serviceleistungen angeboten.

Nach den Worten von Gerd Hebebrand, CEO, realisiert P+B die Campo Novo-Projekte vornehmlich in deutschen Metropolregionen. Konzeptionell gleich aufgebaut, erfolgt die konkrete Ausgestaltung, individuell und passgenau abgestimmt auf die konkrete Lage und die örtliche Nachfrage- und Marktsituation.

„Die hochwertigen Produkte der ausgereiften Marke Campo Novo überzeugen sowohl Nutzer als auch Investoren. Die Objekte sind dabei vor allem für institutionelle Anleger interessant, die von den niedrigen Zinsen und stabilen Renditen profitieren möchten“, betont Franz Hilbertz, CFO der P+B Group.

Impressum | Inhalt melden

0 Kommentare