News veröffentlichen
04.03.2020 Unternehmen

pbb steigert Vorsteuerergebnis auf 216 Mio. €

- Zins- und Provisionsergebnis steigt erneut und erreicht 464 Mio. €

- Höhere Risikovorsorge in Höhe von 49 Mio. € reflektiert sich eintrübende Marktaussichten

- Verwaltungsaufwand legt wegen regulatorischer Projekte und Investitionen in Digitalisierung leicht auf 202 Mio. € zu

- Neugeschäft in der Immobilienfinanzierung mit 9 Mrd. € im Rahmen der Planung – sehr stabile durchschnittliche Bruttomarge von rund 155 BP

- Vorstand und Aufsichtsrat werden Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2019 Dividende von 0,90 € je Aktie vorschlagen

- Für 2020 Ergebnis vor Steuern von 180-200 Mio. € angestrebt – pbb bleibt vorsichtig beim Neugeschäft und plant REF-Volumen von 8-9 Mrd. €

04.03.2020

label
Anzeige
München, 4. März 2020 – In einem weiter sehr herausfordernden Umfeld hat die pbb Deutsche Pfandbriefbank im Geschäftsjahr 2019 erneut stark abgeschnitten. Das Vorsteuerergebnis la...

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.