14.11.2017

label

Peach Property Group erhöht Wohnungsbestand durch Kauf von 1.100 Wohnungen im Grossraum Bielefeld auf knapp 6.000 Einheiten

- Übernahme von 1.109 Wohnungen überwiegend in der Agglomeration Bielefeld-Herford in Nordrhein-Westfalen

- Neues Portfolio mit vermietbarer Wohnfläche von 72.598 Quadratmetern und Vermietungsstand von rund 95 Prozent; gesamte, vermietbare Fläche steigt auf über 390.000 Quadratmeter

- Jährliche Soll-Mieteinnahmen im Gesamtportfolio steigen um 19 Prozent auf CHF 30 Mio.

- Bestandsaufbau schreitet schneller voran als geplant; mittelfristiger Zielbestand auf 9.000 Wohnungen erhöht

Zürich, 14. November 2017 - Die Peach Property Group, ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien, schreitet mit dem Portfolioausbau rasch voran. Für die Übernahme von 1.109 weiteren Wohnungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen wurde ein Kaufvertrag notariell beurkundet. Der gesamte Wohnungsbestand der Gesellschaft steigt dadurch um 23 Prozent von 4.870 auf 5.979 Einheiten und die vermietbare Wohnfläche wird von 317.598 Quadratmetern auf nun 390.196 Quadratmeter erweitert. Über den Verkäufer sowie den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart; das Closing der Transaktion wird voraussichtlich im ersten Quartal 2018 erfolgen.

Das neue Wohnportfolio, zu dem auch 116 Stellplätze gehören, befindet sich an sieben Standorten im Grossraum Bielefeld. Die ganze Region weist seit Jahren ein attraktives Wachstum auf und ist mit einer Arbeitslosenquote von 4-5 Prozent wirtschaftlich stark. Ein Grossteil der 1.109 Wohnungen befindet sich in Nordrhein-Westfalen; 30 Einheiten liegen in Niedersachsen. Die Mehrheit der Objekte wurde in den 1960er und 1970er Jahren erbaut und in den vergangenen Jahren kontinuierlich unterhalten; es besteht entsprechend kein Instandhaltungsrückstau. Peach plant durch gezielte Investitionen die Attraktivität der Anlagen weiter zu erhöhen und damit das vorhandene Wertschöpfungspotenzial zu heben. Das Portfolio weist einen durchschnittlichen Vermietungsstand von rund 95 Prozent auf und generiert eine jährliche Ist-Miete von CHF 4,4 Mio. (EUR 3,8 Mio.). Die Soll-Mieteinnahmen der Peach Property Group steigen durch die Akquisition um CHF 4,6 Mio. bzw. um ca. 19 Prozent auf rund CHF 30 Mio. jährlich.

Dr. Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, mit dem erneuten Ankauf eines grossen Portfolios die Marke von 6.000 Wohnungen zu streifen und unsere Planungen für 2017 damit deutlich zu übertreffen. Das Erreichen einer jährlichen Soll-Miete von CHF 30 Mio. stellt einen Meilenstein dar, auf den wir lange hingearbeitet haben. Auch das neue Portfolio, das durch die Grösse eine effiziente Verwaltung ermöglicht, bietet durch gezielte Investitionen und unser aktives Asset Management ein attraktives Wertschöpfungspotenzial. Auf Basis unserer vorhandenen Finanzmittel und der vorliegenden Marktopportunitäten erhöhen wir unser mittelfristiges Etappenziel auf 9.000 Wohneinheiten im Bestand.“

0 Kommentare