News veröffentlichen
12.06.2019 Digital(es)

Peakside legt ersten Fonds auf Blockchain-Plattform auf

• Peakside Income Fund I mit Eigenkapitalziel von €200 Mio.

• Investitionen in Core- und Core-Plus-Büros in Deutschland

• Nutzung von Blockchain-Technologie zur Vereinfachung von Immobilieninvestments

12.06.2019

label
Anzeige
Luxemburg/Berlin, 12. Juni 2019 – Peakside Capital Advisors AG (Peakside) legt zum ersten Mal einen Fonds über eine Blockchain-Plattform auf. Der Peakside Income Fund I hat ein Eigenkapital...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Wohnungsunternehmen: So klappt’s auch mit der Digitalisierung

Hamburg, 23.01.2020. Auch für die Wohnungswirtschaft gehört die Digitalisierung ... Mehr lesen

Voliro und DES gewinnen erste Schweizer ConTech Startup Competition

Auf der Schweizer Bau- und Immobilienmesse Swissbau in Basel sind die beiden Gewinner des ... Mehr lesen

Concierge-Dienstleister RAS Services baut digitale Services aus und kooperiert mit ANIMUS

Berlin, 21.01.2020. RAS, eines der führenden Anbieter von Concierge- und Empfangsserv... Mehr lesen

Shopping-Center als Omnichannel-Hubs

ECE testet Online-Bestellung und Auslieferung aus dem Center Mehr lesen

ErstRaum.de feiert als neues regionales Immobilienportal erfolgreich seinen ersten Geburts...

(Köln, 16.01.2020) Vor einem Jahr ist der Startschuss für das regionale Immobili... Mehr lesen

Wohnungs- und Mitbewohnersuche 4.0: Badi mischt Berliner Wohnungsmarkt auf

● Badi startet in Berlin durch ● Falk Siegel treibt als City Launcher die Erschlie... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.