News veröffentlichen
01.04.2020 Facility Management

PERSONALMANGEL IM FACILITY MANAGEMENT: VIELFÄLTIGE AUSWIRKUNGEN GEFÄHRDEN LEISTUNGSFÄHIGE BEWIRTSCHAFTUNG VON GEWERBEIMMOBILIEN

■ Demografische Entwicklung sowie geringe Vergütung verschärfen Personalsituation

■ Preissteigerungen werden erwartet und akzeptiert

■ Lünendonk®-Studie über Prognosen von Auftraggebern, Dienstleistern und Beratern

01.04.2020

label
Der Personalmangel im Facility Management (FM) führt zusehends zu einer verminderten Leistungsfähigkeit und höheren Preisen. Besonders fehlen technisch qualifizierte Fachkräfte sow...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Deutscher Facility-Service-Markt: Marktkonsolidierung gewinnt an Fahrt

- Top 25 wuchsen 2019 um 5,9 Prozent - ISS erstmals in Top 10 - Anstieg der Unternehmens... Mehr lesen

Piepenbrock erneut unter den Top Ten der Lünendonk®-Liste

In der aktuellen Lünendonk®-Liste „Führende Facility-Service-Unternehm... Mehr lesen

Nachweislich nachhaltig

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt setzt auf grüne Energie Mehr lesen

Apleona erbringt integriertes Facility Management für Bombardier Transportation in De...

Großauftrag über fünf Jahre für sämtliche Produktionsstätte... Mehr lesen

SORAVIA erweitert Dienstleistungsportfolio durch Ankauf von SIPEKO Sicherheitstechnik GmbH

Die Expansion von SORAVIA im Bereich Facility- Asset- und Property- Managements schreitet ... Mehr lesen

HEICO übernimmt die Verwaltung des MONA Einkaufszentrums (KGAL) in München

HEICO Property Partners GmbH, München Januar/2020: HEICO hat am 01. Januar das Proper... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.