News veröffentlichen
22.06.2022 DealsWohnenFrankfurt

Poligroh kauft drei Wohnimmobilien in Frankfurt

Die Poligroh Holding GmbH & Co. KG, die Immobilien-Investmentgesellschaft der Hansgrohe-Gründerfamilie, gab heute den Erwerb von drei Wohnimmobilien in Frankfurt am Main bekannt.

22.06.2022

label
Anzeige
Bei den erworbenen Objekten handelt es sich um drei Wohnhäuser in der Burgstraße (Nordend), Enkheimer Straße (Bornheim) und im Praunheimer Weg (Nordweststadt) mit insgesamt 50 Wohneinheiten und einer Gesamtmietfläche von knapp 3.700 m². Die Gebäude stammen aus unterschiedlichen Baujahren und sind voll vermietet. Sie befinden sich in gewachsenen Lagen mit sehr guter städtischer Infrastruktur wie Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Einkaufsgelegenheiten, Schulen und Kindergärten.

Entsprechend des Investmentprofils von Poligroh ist der Objektzustand gepflegt mit Potenzial zur Modernisierung der technischen Ausstattung und Verbesserung der Wohnqualität. Erklärtes Ziel von Poligroh ist es, den langfristigen Erhalt und die dauerhafte Attraktivität der Immobilien für bestehende und zukünftige Mieter sicherzustellen, ohne das bestehende Mietniveau signifikant zu beeinträchtigen.

Mit dem Erwerb der drei Frankfurter Immobilien setzt Poligroh den schrittweisen Ausbau seines Immobilienportfolios fort. Die nun erfolgte Akquisition ist bereits die dritte Transaktion der Gesellschaft in der Region. Das Immobilienportfolio von Poligroh umfasst damit insgesamt fünf Objekte in Frankfurt und Offenbach am Main mit knapp 100 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Die Gesellschaft investiert seit Ende 2020 in vorwiegend wohnwirtschaftlich genutzte Objekte im Rhein-Main-Gebiet.

Philippe Grohe, Geschäftsführer von Poligroh, sagte: „Ich freue mich, dass wir mit dem Aufbau unseres Immobilienportfolios gut vorankommen, ohne Zugeständnisse bei unserem Suchprofil zu machen. Auch die drei neu erworbenen Wohnhäuser passen sehr gut zu unserem Investmentansatz: es handelt sich um gut vermietete Bestandsobjekte, die wir langfristig erhalten und entwickeln wollen. Die langjährigen Mietverhältnisse führen wir fort und wollen dabei auch das Mietniveau in einem verträglichen Rahmen halten. Bei unserem generationenübergreifenden Investmenthorizont hat die Mietrendite nicht oberste Priorität, unser vorrangiges Ziel ist der langfristige Werterhalt und -zuwachs der Immobilie.“

Das könnte Dich auch interessieren

200 bezahlbare Mietwohnungen in der HafenCity: Quantum erwirbt sozial nachhaltiges Quartie...

Mehr als 200 Wohnungen, Büros, Restaurants und Läden. Quantum hat in der HafenCi... Mehr lesen

Aigner Immobilien vermittelt denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus in M...

Die Aigner Immobilien hat erfolgreich ein Wohn- und Geschäftshaus im begehrten M... Mehr lesen

Berlin Köpenick: Aengevelt vermittelt Wohninvestment

Aengevelt vermittelt im Exklusivmandat einer Immobiliengesellschaft für einen siebens... Mehr lesen

QUARTERBACK Immobilien AG erwirbt Wohnungsportfolio im Großraum Berlin

Neubauvorhaben „UhlandHouse“ in Berlin-Wilmersdorf und geplante Wohnanlage am ... Mehr lesen

Vision Group erwirbt rund 2.600 m² großes Wohnportfolio in Kassel

Die Vision Group, ein bundesweit tätiger Wohnimmobilieninvestor und Asset Manager, ha... Mehr lesen

PREA vermittelt fünf Wohnungsbauvorhaben in Berlin, Potsdam und Umland an Quarterback...

- Geplant sind ca. 600 Wohneinheiten und 44.000 Quadratmeter Gesamtnutzfläche - Pr... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.