News veröffentlichen
03.02.2022 ProjekteBüroBerlin

PORR baut modernes Bürogebäude zwischen denkwürdiger Berliner Industriearchitektur

GU-Vertrag im Dezember 2021 unterzeichnet: Die PORR errichtet in Partnerschaft mit UBM ein modernes Bürogebäude mit einer Bruttogeschossfläche (BGF) von ca. 29.000 m² neben dem historischen Abspannwerk Scharnhorst im Wedding. Nach der für 2025 geplanten Fertigstellung werden rund 21.400 m² Mietfläche, 180 Tiefgaragen- sowie 120 Fahrradstellplätze zur Verfügung stehen. PORR-Tochter Stump-Franki verantwortet die Baugrubenherstellung und Wasserhaltung. Geplanter Baubeginn ist im August 2022.

Anzeige
=== Zentrumsnah Arbeiten in Berlin Mitte === Das Projekt Sellerstraße 17 liegt im Bezirk Berlin-Mitte in unmittelbarer Nähe des Stadtquartiers Europacity und des Regierungsviertels. Der Ne...

Das könnte Dich auch interessieren

NION - Groß & Partner entwickelt nachhaltiges Büroprojekt

• Entwurf von UNStudio überzeugt im Wettbewerb • Durchgehend grün ged... Mehr lesen

Erstes Holz-Hybrid-Bürogebäude Münchens: LaSalle Encore+ und Accumulata sta...

LaSalle Investment Management („LaSalle“) entwickelt für seinen paneurop... Mehr lesen

Clifford Chance berät SFO Capital Partners bei strategischer Partnerschaft mit FOM so...

Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat den globalen Immobilieninvesto... Mehr lesen

Zuschlag für ATP Hamburg

Border One Stop Shop - Neubau des Veterinär- und Einfuhramtes im Hamburger Hafen Mehr lesen

Startschuss am Berliner Nollendorfplatz – Bauwens entwickelt moderne Büroimmobi...

- Arbeiten für Zero-Emission-Bürogebäude starten Anfang 2023 - Künst... Mehr lesen

GSG Berlin feiert Richtfest für Büroneubau “Adil & Berta”

- Baulückenschließung in der Adalbertstraße 5 und 8 in Berlin-Kreuzberg ... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.