News veröffentlichen
25.03.2019 ExpertenFrankfurt

Preissteigerungen, Potenziale, Portfolioerweiterungen - Frankfurter Value-Add ist en vogue

Steigende Preise, sinkende Leerstände, kaum noch verfügbare Produkte – so etwa lässt sich das Dilemma für Value-Add-Investoren am Frankfurter Immobilienmarkt zusammenfassen. Um weiterhin gute Renditen zu erwirtschaften, bedarf es neuer Überlegungen und Herangehensweisen. Andere Wertschöpfungshebel kommen in Betracht, man sollte den Blickwinkel erweitern und alternative Asset- und Risikoklassen in Erwägung ziehen.

=== Reinterpretation von Risiken und Wertsteigerungspotenzialen === Eine Option hierfür wäre, die Risikoklasse Value-Add neu zu definieren. Während bisher vor allem Objekte mit 50 bis ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

COVID-19 in der Immobilienwirtschaft:

Die „German Angst“ als Prüfstein für Deutschland Mehr lesen

"Platzt die Blase aller Blasen?" - der aktuelle Neuwirth Finance Zins-Kommentar

In den letzten Jahren investierten zahlreiche US-Unternehmen große Summen in Aktienr... Mehr lesen

Chancen für Mietervertreter

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie für Mietervertreter und die Immobilienwir... Mehr lesen

Immobilienpreise und Corona-Krise: Nicht alles schlecht schreiben!

Ein Statement von Thomas Aigner, Aigner Immobilien GmbH Mehr lesen

"Im Zeichen des Coronavirus: Die Machtlosigkeit der Zentralbanken" - der aktuell...

Mit den wachsenden Infektionszahlen des Coronavirus steigt auch das Rezessionsrisiko in- u... Mehr lesen

"Der Klimawandel und die EZB" - der aktuelle Neuwirth Finance Zins-Kommentar

Der Klimawandel und der damit im Zusammenhang stehende Klimaschutz erreicht inzwischen imm... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.