News veröffentlichen
22.07.2019 Digital(es)

PropTech Unternehmen BIMspot schließt Finanzierungsrunde mit deutscher BitStone Capital, der Haselsteiner Familienprivatstiftung und i5invest ab.

22.07.2019

label
Wien, 22.07.2019: Durch den Einstieg des deutschen Venture Capital Investors BitStone Capital, der Haselsteiner Familienprivatstiftung, i5invest und weiterer Technologieinvestoren aus der Immobilienbranche, sowie dem Erhalt einer Forschungsförderung bekommt BIMspot frisches Kapital, um die Produktentwicklung weiter voranzutreiben und die Marktaktivitäten zu verstärken.



BIMspot ist eine Softwarelösung, die den auf BIM (“Building Information Modelling”) basierten Prozess der Planung, Errichtung und des Betriebes eines Gebäudes unterstützt. Ziel des Einsatzes von BIM ist es, einen digitalen Zwilling von Gebäuden zu erstellen. Während die dafür benötigten Informationen und Daten, generiert von unterschiedlichen Stakeholdern und in unterschiedlichen Softwarelösungen, aktuell fragmentiert und nur schwer zusammenführbar sind, ermöglicht der Einsatz von BIMspot die integrale Zusammenarbeit an einem zentralen Gebäudedatenmodell in Echtzeit. Dies ermöglicht Kosten, Zeit und Qualitätsvorgaben im Projekt einzuhalten und Risiken bzw. Probleme so früh wie möglich zu erkennen, um gegenzusteuern. Jede Bearbeitung oder Änderung am Modell ist für alle Stakeholder verfügbar und nachvollziehbar und parallele Planungsprozesse mit punktuellen Abstimmungen zwischen den Planungsteilnehmern werden durch nahtlose Zusammenarbeit ersetzt.



„Viele Prozesse in der Planung und Errichtung laufen derzeit parallel und bieten hohes Risiko für Fehler und Probleme. Durch eine zentrale und organisierte Bereitstellung der Information und Optimierung der Prozesse können wir Fehlerkosten und Projektrisiken senken.”, betont BIMspot Co-Founder und Geschäftsführer, DI Christoph Degendorfer. „BIMspot entwickelt hierzu eine software-unabhängige Cloud-Lösung, die auf die spezifischen Anforderungen aus der Praxis reagiert. Unser Ziel mit BIMspot ist es, von jedem Gebäude einen digitalen Zwilling zu erhalten und zu nutzen.”



Marc Stilke, Venture Partner von BitStone Capital, ergänzt: “Das Timing für BIMspot ist perfekt. Die digitale Revolution der Baubranche ist in vollem Gange und wird durch unterschiedliche Maßnahmen auf nationaler und EU-Ebene zum Einsatz von BIM bei öffentlichen Ausschreibungen vorangetrieben. Wir sehen ein enormes Marktpotential und sind davon überzeugt, dass BIMspot dieses Potential nutzen wird.”

Das könnte Dich auch interessieren

Minol Connect Insights: Einblicke, die Aufwand und Zeit sparen

Der Immobiliendienstleister Minol erweitert das Funksystem Minol Connect um neun neue Modu... Mehr lesen

Digital, zukunftsweisend, innovativ: BIM-E-Learning von EDUBIM

Pressemittteilung 14.8.19 - So lernt die Bau- und Immobilienwirtschaft digital! - ... Mehr lesen

Digitalisierung spaltet die europäische Immobilienwirtschaft

• Unterschiedliches Innovationstempo erzeugt zwei Lager • Vier Handlungsfelder ... Mehr lesen

REAL PropTech: Internationale Speaker und neue Diskussionsformate

• Weitere Keynote Speaker u.a. Max Orgeldinger von TLGG und Ed Parsons von Google ... Mehr lesen

FPS berät PropTech-Startup Zenhomes bei 14,5 Millionen US-Dollar Series-A Finanzierun...

Die Wirtschaftskanzlei FPS hat das PropTech-Startup Zenhomes bei einer 14,5 Millionen US-D... Mehr lesen

EverReal und Hausbank München eG kooperieren beim Mietkautionsmanagement

- Kautions-Service der Hausbank wird in den automatisierten Vermietungsprozess von EverRea... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.