News veröffentlichen
05.04.2019 Digital(es)Sonstiges

PropTechs erstmals rückläufig – kommt es zur Trendwende?

• Erstmals seit Erhebung der PropTech-Übersicht im September 2016 kam es zu einem Rückgang der Unternehmenszahl.

• Besonders betroffen sind die Tätigkeitsfelder „Vermietung und Verkauf“, „Makler-Tools“ und „Smart-Home und Home Services“.

• Wachstumsfelder bleiben bestehen. Deutliche Steigerungen sind auf den Feldern „Bauprojekte“ und „Immobilienbewirtschaftung“ festzustellen.

Hamburg, 5. April 2019: Die Anzahl der Unternehmen im PropTech-Bereich war in der DACH-Region in den vergangenen Jahren massiv im Wachstum. Zwischen April und September 2018 stieg die Zahl der Untern...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Profile

Das könnte Dich auch interessieren

Wie PropTechs mit der Coronakrise umgehen. Heute: Benjamin Günther von Alasco

Benjamin Günther, CEO von Alasco, ist zuversichtlich in Bezug auf die Coronakrise. Po... Mehr lesen

Wie PropTechs mit der Coronakrise umgehen. Heute: Maurice Grassau von Architrave

Maurice Grassau, CEO von Architrave, hat das Unternehmen 2012 gemeinsam mit Dr. Benjamin S... Mehr lesen

Wie PropTechs mit der Coronakrise umgehen. Heute: Sander van de Rijdt von Planradar

Für Planradar steht für 2020 die Expansion ins Ausland auf der Agenda. Jetzt kam... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.