News veröffentlichen
30.03.2020 Märkte

Quantum veröffentlicht aktuelle Studie über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Immobilienwirtschaft

- Eine Rezession in diesem Jahr ist nicht mehr zu vermeiden, wobei deren Ausprägung vor allem von Dauer und Intensität der Shutdown- und Post-Shutdown-Phase abhängt.

- Für die Bau- und Immobilienwirtschaft ist im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen insgesamt mit einem etwas weniger starker Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität zu rechnen.

- Kurz-, mittel- und langfristig werden unterschiedliche Auswirkungen auf die verschiedenen Sektoren sowie auf die Vermietungs- und Investmentmärkte erwartet.

30.03.2020

label
Hamburg, 30. März 2020 - Der Virus COVID-19 hält die Welt in Atem und hat mancherorts zu einem kompletten Stillstand des öffentlichen Lebens geführt. Auch in Deutschland erleben wi...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

HDE und ZIA wollen zielgenaue Unterstützung für den stationären Handel

Die beiden Spitzenverbände für Handel (HDE) und die Immobilienwirtschaft (ZIA) b... Mehr lesen

Wohnungsmarkt Leipzig stabil im Aufwärtstrend

Kontinuierliche Steigerung der Nachfrage Mehr lesen

Büroimmobilienmarkt: HIH Real Estate rechnet nicht mit sinkenden Mietpreisen

- Geringe Aktivitäten auf Vermietungsmärkten bis Ende 2020 - Corona-Krise wird ... Mehr lesen

LIP Invest veröffentlicht Marktbericht für das erste Quartal 2020

Der Spezialist für Investments in Logistikimmobilien LIP Invest veröffentlicht s... Mehr lesen

Münchens teuerstes Einfamilienhaus kostet 13 Mio. Euro

Münchens teuerstes Einfamilienhaus kostet 13 Mio. Euro und steht in Bogenhausen. M... Mehr lesen

8. Corona-Immobilien-Index: Situation stabilisiert sich

- 78 Prozent erkennen keine Material-Engpässe mehr - Gut die Hälfte hat keine, ... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.