News veröffentlichen
29.06.2022 DealsWohnenKarlsruhe

Quarterback kauft Flächen auf dem „Areal C“ in Karlsruhe für Wohnungs- und Kitaneubau

Die Projektplanung der QUARTERBACK zielt auf beiden Baufeldern auf eine Gesamtnutzfläche von rund 15.500 m² ab. Geplant ist ein Mix aus zusammen rund 270 frei finanzierten und geförderten Wohnungen.

29.06.2022

label
Anzeige
Die QUARTERBACK Immobilien AG schafft in der Karlsruher Nordstadt neuen Wohnraum. Dazu hat der deutschlandweit tätige Projektrealisierer zwei Baufelder auf dem sogenannten „Areal C“, ...

Das könnte Dich auch interessieren

Aigner Immobilien vermittelt Mehrfamilienhaus aus der Jahrhundertwende in Bestlage M...

Die Aigner Immobilien GmbH hat ein aus insgesamt zwölf Wohneinheiten bestehendes Mehr... Mehr lesen

Crowdfunding-Projekt von Achtstein Invest bereits nach 14 Stunden finanziert

- „Pluto“ in Gelsenkirchen wirbt in kurzer Zeit 160.000 Euro ein. - Projekt i... Mehr lesen

Noratis AG kauft Wohnungen in Essen und Remscheid

- 48 Wohneinheiten mit mehr als 3.400 Quadratmetern Mietfläche - Erweiterung des NRW... Mehr lesen

INDUSTRIA kauft Projekt mit 155 Wohneinheiten in Geesthacht

INDUSTRIA hat als Asset Manager für den Immobilien-Spezialfonds „Wohnen Deutsch... Mehr lesen

Investment in Wohnanlage in Neugraben-Fischbek - HT Group kauft „Johannisgärten...

Der Investment-, Asset- und Fondsmanager HT Group erwirbt das in Hamburg-Harburg gelegene ... Mehr lesen

German American Realty erstmalig mit Assetklasse Single Family Homes for Rent (SFR) im US-...

- Gesamtinvestitionskosten von 230 Millionen USD - 11 Standorte in sechs US-Bundesstaaten... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.