News veröffentlichen
06.09.2021 Experten

REAL PropTech 2021: PropTechs kommen zu Wort

Wir haben mit Thomas Herr, CEO von EVANA, und Dr. Sebastian Schmidt, CEO und Gründer von SleevesUp! Spaces, über die aktuellen Themen und Trends gesprochen.

TOP News
  • Quelle: Konii
Quelle: Konii

Am 02. und 03. September fand die zum fünften Mal in Folge die REAL PropTech von blackprint statt – in diesen Jahr sowohl digital als auch direkt vor Ort. Auch der zweite Tag der REAL PropTech 2021 ist zu Ende gegangen. Im Frankfurter TechQuartier trafen sich etablierte Unternehmen und junge Start-Ups der Immobilienbranche. Der zweite Konferenztag stand ganz im Zeichen der PropTechs. Zwölf an der Zahl stellten 15-minutigen Vorträgen ihre digitale Lösungen und Ideen für die Immobilienwirtschaft von morgen vor.


Unter anderem fand im Rahmen der Veranstaltung auch der zweite Hackathon statt. Kernthema des KIWI Hackathon war Gebäudezutritt – egal ob bei Neubauten, Bewirtschaftung oder digitalen Gebäuden. Innerhalb der zwei Tage entwickelten und codierten die Teams von DiConneX, casavi, Liberkey und real PACE neue Technologien und Geschäftsmodelle. Den Sieg in den beiden Kategorien Tech und Business Development holte sich das Hamburger PropTech DiConneX.


Zu den aufstrebenden PropTech-Unternehmen zählen auch EVANA und SleevesUp! Spaces. Wir haben mit Thomas Herr CEO von EVANA AG und Dr. Sebastian Schmidt, CEO und Gründer von SleevesUp! Spaces, über ihre Unternehmen und die neusten Entwicklungen in der Branche gesprochen.


SleevesUp! Spaces GmbH betreibt bundesweit Co-Working- und Shared Office-Flächen. Durch die Pandemie hat sich Büroarbeit und auch der Begriff New Work enorm verändert. Remote Arbeiten wird immer beliebter. Für Dr. Sebastian Schmidt muss das Büro der Zukunft auf den Menschen und seine individuellen Bedürfnisse angepasst sein. Das bedeutet für den CEO von SleevesUp! Spaces, dass Büroraum zukünftig jeder einzelnen Lebenssituation angepasst sein sollte.


Dr. Sebastian Schmidt, CEO von SleevesUp! Spaces über NewWork nach der COVID19 Zeit

 

Mit Künstlicher Intelligenz digitalisiert EVANA das Asset Management von Immobilien. Die Corona-Pandemie führte zu einem weltweiten Digitalisierungsschub. Die Auswirkungen im Bereich Digitalisierung waren laut Dr. Thomas Herr, CEO der EVANA AG, in seinem Unternehmen aber nicht wirklich spürbar. Grund sei, dass EVANA hauptsächlich institutionellen Kunden habe.


Dr. Thomas Herr, CEO der EVANA AG bei der #RPT2021 im Interview zu Digitalisierung

 

Und die nächsten Tage dürft Ihr euch auf zwei weitere Interviews mit Experten der Immobilienbranche freuen. Seid gespannt, was uns Dr. Franka Birke, CEO & Co-Founder von metr, und Prof. Dr. Thomas Beyerle von Catella zu erzählen haben.

 

Das könnte Dich auch interessieren

Immobilienexperten sind überzeugt: Zinsanhebung im Euroraum kommt oder kommt nicht, d...

Immobilienexperten sind überzeugt: Ob die Zinsanhebung im Euroraum kommt oder nicht, ... Mehr lesen

Studie Future Asset Allocation: Wealthcap identifiziert Chancen und Herausforderungen f...

- Enorme Unterschiede bei Allokationen verschiedener Anlegergruppen - Digitalisierung, Na... Mehr lesen

EXPO REAL - mit Abstand top.

Statement von Dr. Wulff Aengevelt, geschäftsführender Gesellschafter Aengevelt I... Mehr lesen

LIP Invest weitet Lehrtätigkeiten zu Logistikimmobilien an Hochschulen aus

LIP Invest, führender Investmentmanager für Logistikimmobilien in Deutschland, w... Mehr lesen

Neue Studie: Wasserstoff entscheidend für rasche und bezahlbare CO2-Senkung im W...

Wasserstoff ist ein wichtiger Baustein, um die enormen Herausforderungen einer raschen und... Mehr lesen

Aengevelt Research: Gebäudeklimatisierung wird zum wertbestimmenden Faktor.

Nach aktuellen Meldungen des Statistischen Bundesamts hat sich innerhalb der letzten zehn ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.