News veröffentlichen
20.12.2013 Deals

ROHRER Immobilien: Rekord-Verkauf eines Mehrfamilienhauses in München, Maxvorstadt

In Bestlage von München hat die ROHRER Immobiliengruppe ein markantes Wohnhaus in einer Rekordvermarktungszeit von 8 Wochen an eine Münchner Familie verkauft.

20.12.2013Rohrer Immobilien GmbH

label
Anzeige
In einer der begehrtesten Lagen Münchens nahe dem Arcispark in der Maxvorstadt wechselte ein Mehrfamilienhaus mit knapp 40 Wohnungen den Eigentümer. Gekauft hat das schöne Eckhaus aus...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

München – Wirtschaftskanzlei RITTERSHAUS mietet rund 1.600 m² in der Barer...

Die renommierte Wirtschaftskanzlei RITTERSHAUS expandiert in München und hat im Rahme... Mehr lesen

Catella Real Estate erwirbt rund 18.000 m² große Logistikimmobilie in Köln...

Die Catella Real Estate AG (CREAG), München, erwirbt für den „Catella Logi... Mehr lesen

TSC Real Estate betreut einen deutschen Spezialimmobilienfonds beim Erwerb einer station...

Die TSC Real Estate aus Berlin hat im Auftrag des Fonds „5QRE HealthCare Infrastruct... Mehr lesen

Wiesbaden: Espresso House zieht in den Mauritius-Pavillon

Der Mauritius-Pavillon in der Wiesbadener Innenstadt bekommt im September 2021 einen neuen... Mehr lesen

HAMBORNER REIT AG erwirbt Büroobjekt in Stuttgart und veräußert zwei weite...

- Erwerb einer ,Manage-to-Core'-Immobilie mit attraktivem Wertsteigerungspotenzial -... Mehr lesen

Union Investment gewinnt neue Pächter für US-Hotels in New York City und Portlan...

- Motel One startet in den USA - Hotels des UniImmo: Global gut für Comeback des... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.